Einheitstemperaturzeitkurve

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Um einheitliche Prüf- und Beurteilungsgrundlagen für das Brandverhalten von Bauteilen zu schaffen, wurde auf internationaler Ebene eine Einheitstemperaturzeitkurve (ETK) festgelegt. Diese beschreibt eine Formel, die die Bedingungen für die Prüfung vorgibt.

Der Temperaturanstieg in der ETK wird nach der Gleichung \Delta\theta(t)=\theta(t)-\theta(t_0=0)=20+345\cdot\log(8t+1) bestimmt.

Auf der Einheitskurve basieren die Bauteilprüfungen nach den Brandschutznormen DIN 4102-2, -3, -5, -6, -9 und -11.

Quellen[Bearbeiten]

  • DIN 4102 (wird durch die europäischen Normen DIN EN 13501-1, 13501-2, E DIN EN 1634-1 ersetzt, Einführungszeitpunkt noch unbekannt)
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Das Jahr 2010 ist vorbei. Hat das mit dem geplanten Vorhaben geklappt? --Flominator 16:40, 31. Jan. 2012 (CET)
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.