Elisabethturm (Bungsberg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Elisabethturm
Bild des Objektes
Elisabethturm (2015)
Basisdaten
Ort: Bungsberg bei Schönwalde am Bungsberg
Land: Schleswig-Holstein
Staat: Deutschland
Höhenlage: 164 m ü. NHN
Koordinaten: 54° 12′ 34,1″ N, 10° 43′ 30,2″ O
Verwendung: Aussichtsturm
Zugänglichkeit: Aussichtsturm öffentlich zugänglich
Turmdaten
Bauzeit: 1863–1864
Gesamthöhe: 22 m
Positionskarte
Elisabethturm (Schleswig-Holstein)
Elisabethturm (54° 12′ 34,13″ N, 10° 43′ 30,22″O)
Elisabethturm
Lokalisierung von Schleswig-Holstein in Deutschland

Der Elisabethturm ist ein Aussichtsturm in der schleswig-holsteinischen Gemeinde Schönwalde am Bungsberg. Er steht 200 Meter südlich der Spitze des Bungsbergs, der höchsten Erhebung Schleswig-Holsteins, auf 164 Meter Höhe.

Der aus Granitquadern errichtete, achteckige Turm ist 22 Meter hoch.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Planung zum Bau des Turmes begann 1861. Sie wurde angeregt durch den auf dem Pilsberg bei Panker errichteten Aussichtsturm Hessenstein (erbaut 1841) sowie den Gömnitzer Turm (Seezeichen, errichtet 1828).

1863/1864 wurde der Turm mit einer Höhe von 64 Fuß durch den oldenburgischen Großherzog Nikolaus Friedrich Peter errichtet und nach seiner Frau Elisabeth von Sachsen-Altenburg benannt. 1875 wurde der Turm – da die mittlerweile gewachsenen Bäume die Sicht verdeckten – um 12 auf 76 Fuß erhöht.

Zwischen 1954 und 1960 diente der Turm als UKW-Sendeturm.

Der Elisabethturm ist seit Sommer 2017 nach einer umfangreichen, 330.000 Euro teuren Renovierung für die Öffentlichkeit geöffnet.[1] Er ist denkmalgeschützt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Elisabethturm – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bericht von der Wiedereröffnung bettina-hagedorn.de, 12. Juli 2017, abgerufen am 17. Juni 2019.