Eltern family

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eltern family
Eltern-family-Logo.svg
Beschreibung Familienmagazin
Sprache deutsch
Verlag Gruner + Jahr
Erstausgabe 1996[1]
Erscheinungsweise monatlich[1]
Verkaufte Auflage 81.916 Exemplare
(IVW 3/2019)
Verbreitete Auflage 82.933 Exemplare
(IVW 3/2019)
Reichweite 0,34 Mio. Leser
(MA 2017 II)
Chefredakteurin Marie-Luise Lewicki
Herausgeber Norbert Hinze
Weblink eltern.de/family
ISSN (Print)

Eltern family ist ein deutschsprachiges Familienmagazin, das monatlich im Hamburger Verlag Gruner + Jahr erscheint. Die Zeitschrift erschien ab April 1996 als Eltern for Family, seit Anfang 2006 firmiert sie unter dem neuen Namen Eltern family.[1] Die verkaufte Auflage beträgt 81.916 Exemplare, ein Minus von 36,1 Prozent seit 1998.[2]

Eltern family versteht sich im Gegensatz zu der Zeitschrift Eltern nicht als reine Erziehungs-Zeitschrift, sondern als Magazin für die gesamte Familie mit Kindern zwischen 5 und 15 Jahren, wobei Berichte von Eltern für Eltern im Mittelpunkt stehen sollen. Im heraustrennbaren Mittelteil des Heftes gibt es Anregungen und Spiele für Kinder.

Rüge des Presserats[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2007 rügte der Deutsche Presserat das Magazin wegen Verstoßes gegen den Pressekodex in einer Sonderausgabe ihrer Beilage „Quix!“ Darin waren Anzeigen erschienen, die nicht als solche kenntlich waren. Der Presserat wertete dieses als Verstoß gegen das Gebot der Trennung zwischen redaktionellem Teil und Anzeigen.[3][4]

Preisvergabe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1998 verleiht Eltern family jährlich zur Frankfurter Buchmesse die GIGA-Maus. Der Familiensoftwarepreis prämiert Software für Kinder, Jugendliche und die Familie in zahlreichen Einzelkategorien und Sonderpreisen.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Eltern family Profil 2015. In: gujmedia.de, Gruner+Jahr Media. Abgerufen am 11. Februar 2016.
  2. laut IVW (Details auf ivw.eu)
  3. Mitteilung des Deutschen Presserats vom 29. November 2007
  4. Werbung in redaktioneller Aufmachung Entscheidung: Missbilligung (Presserat Datenbank BK1-141/07)
  5. gigamaus.de Preisträger