Emissionsklasse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Emissionsklasse ist generell eine per Norm oder Gesetz geregelte Klasse, die der Unterteilung bzw. Klassifizierung von Produkten dient, die Schadstoffe oder Störsignale emittieren. Zur Klasseneinteilung dienen Grenzwerte bezüglich der Massenkonzentration bzw. der Schadstoff-Emission unter genormten Prüfbedingungen.

Beispiele von Emissionsarten, die gesetzlich geregelt sind:

Für Deutschland werden die gültigen Schlüssel und Bezeichnungen von Seiten des Kraftfahrtbundesamtes bekanntgegeben[1][2]

Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kraftfahrt-Bundesamt - Glossar - Emissionsklasse, kba.de
  2. Übersicht der Bekanntmachungen des Kraftfahrtbundesamtes (Memento des Originals vom 18. März 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.kba.de