Enersis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Teile dieses Artikels scheinen seit 2006 nicht mehr aktuell zu sein.
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Enersis
Logo
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1921
Sitz Santiago de Chile, ChileChile Chile
Leitung Pablo Yrarrázaval Valdés
Mitarbeiter 10.300 (2006)
Umsatz 7,3 Milliarden US-$ (2006)
Branche Energie
Website www.enersis.cl

Enersis ist ein chilenisches Unternehmen mit Sitz in Santiago de Chile.

Das Unternehmen wurde 1921 gegründet und änderte 1988 seine Firma in Enersis. Enersis unterteilt sich in die Tochterunternehmen Chilectra und Río Maipo im Energiemarkt; das Tochterunternehmen Manso de Velasco ist im Elektroniksektor sowie im Immobilienmarkt tätig.

Im April 1999 wurde Enersis vom spanischen Unternehmen Endesa mehrheitlich übernommen, das 60,62 Prozent an Enersis hält.

Die Erzeuger des Unternehmens haben eine Gesamtkapazität von 13.700 MW, die Verteiler versorgen etwa zwölf Millionen Abnehmer mit insgesamt 45 Millionen Personen. Enersis erzielte im Geschäftsjahr 2006 mit 10.300 Mitarbeitern einen Umsatz von 7,3 Milliarden US-Dollar. Das Unternehmen ist damit nach Eletrobrás das zweitgrößte Energieunternehmen Südamerikas.