England Hockey League

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die England Hockey League ist die höchste englische Hockey-Liga (Feld). Obwohl der Hockeysport in England von der Hockey Association und der All England Women’s Association seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert organisiert wurde, dauerte es bis 1958 bis mit den Men’s County Championships, vergleichbar dem Länderpokal in Deutschland, eine landesweite Meisterschaft abgehalten wurde. Zehn Jahre später wurde dieser Wettbewerb auch bei den Damen eingeführt.

Eine erste und vorerst einmalige landesweite Vereins-Meisterschaft fand als Vorbereitung für die Olympischen Sommerspiele 1972 statt, da die normale Feldhockeysaison in England bereits im April endete. Im Laufe der 70er und 80er entstand eine Vielzahl von lokalen und regionalen Ligen bis 1989 die England Hockey League eingeführt wurde. Im Jahr 2006 konnte der englische Hockey-Verband, England Hockey, die Firma Slazenger als Ligasponsor gewinnen.

Herren Saison 2006–2007[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabelle
Platz Club Sp g u v Tore Punkte
1. Reading HC 18 14 2 2 69:30 44
2. Cannock HC 18 14 1 3 72:36 43
3. Loughborough Students 18 12 2 4 55:42 38
4. Eadt Grinstead 18 10 4 4 75:50 34
5. Surbiton HC 18 7 4 7 46:47 25
6. Beeston HC 18 5 3 10 48:46 18
7. Hampstead & Westminster 18 3 7 8 41:57 16
8. Canterbury 18 4 2 12 46:66 14
9. Belper 18 3 3 12 35:73 12
10. Guildford HC 18 3 2 13 31:71 10

Herren Saison 2010–2011[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabelle
Platz Club Sp g u v Tore Punkte
1. East Grinstead 18 14 3 1 77:30 45
2. Beeston HC 18 11 1 6 47:33 34
3. Surbiton HC 18 11 1 6 47:40 34
4. Reading HC 18 8 3 7 43:38 27
5. Bowdon 18 7 5 6 34:34 26
6. Hampstead & Westminster 18 7 3 8 38:42 24
7. Loughborough Students 18 7 2 9 43:46 23
8. Cannock HC 18 4 5 9 36:54 16
9. Canterbury 18 3 4 44 35:58 13
10. Brooklands MU 18 3 3 12 20:45 12

Play-Offs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Qualifier

  • Reading HC - Bowdon 2:1

Halbfinale

  • Beeston HC - Surbiton 2:1
  • East Grinstead - Reading HC 3:2

Spiel um Platz 3

Der Gewinner des Matches ist der dritte englische Starter bei der Euro Hockey League 2011/2012.

  • Reading - Surbiton 3:1

Finale

  • East Grinstead - Beeston HC 1:2

Relegation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabelle
Platz Club Sp g. u. v. Tore Punkte
1. University of Exeter 3 2 0 1 12:8 6
2. Southgate HC 3 2 0 1 11:9 6
3. University of Durham 3 2 0 1 10:10 6
4. Canterbury 3 0 0 3 7:13 0

Herren Saison 2015–2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabelle
Platz Club Sp g u v Tore Punkte
1. Holcombe HC 18 13 5 0 57:24 44
2. Surbiton HC 18 12 1 5 67:46 37
3. Reading HC 18 10 2 6 51:41 32
4. Wimbledon Hockey Club 18 10 2 6 41:35 32
5. Brooklands MU 18 7 4 7 49:46 25
6. Beeston HC 18 5 4 9 38:40 19
7. Hampstead & Westminster 18 5 4 9 26:36 19
8. East Grinstead 18 5 3 10 36:50 18
9. Canterbury 18 5 1 12 32:58 16
10. Cannock HC 18 4 2 12 45:66 14

Meisterschaft Play-Offs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Halbfinale

  • Surbiton HC - Reading HC 2:4
  • Holcombe HC - Wimbledon HC 2:3

Finale

  • Reading HC - Wimbledon HC HC 1:1 3:4SO

Für die Euro Hockey League 2016/17 sind der Meister Wimbledon und der Hauptrundenerste Holcombe qualifiziert.

Relegation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Relegation spielen der Vorletzte der Premier League und die Meister der drei Conference-Staffeln zwei Plätze für die Premier League Saison 2016/17 aus.

Tabelle
Platz Club Sp g. u. v. Tore Punkte
1. Loughborough Stud. HC 3 2 0 1 10:4 6
2. Canterbury HC 3 2 0 1 11:9 6
3. Cardiff & UWIC Hockey Club 3 2 0 1 7:7 6
4. Richmond 3 0 0 3 4:12 0

Meister seit Einführung der England Hockey League[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]