Erasmo Cachay Mateos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Belege zu den Details bzgl. Studium, Abschluss, Berufstätigkeit fehlen. Im vorhandenen Einzelnachweis zu unspezifisch.

Erasmo Cachay Mateos (* 25. Juli 1977 in Lima) ist ein peruanischer Schriftsteller, der derzeit in Stuttgart lebt.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erasmo Cachay Mateos wurde im Distrikt Miraflores in Lima geboren. Er besuchte die Primar- und Sekundarstufe[1] an der Miraflores American School und machte 1993 seinen Abschluss. Aus politischen Gründen wanderte er 1995 nach Deutschland aus[1] und schloss sein Studium der Elektrotechnik 2002 an der Universität Stuttgart ab. Sein Hauptinteresse galt außerdem der Literatur, Theater und Film und er widmete sich dem Schreiben.[1]

Er begann seine berufliche Laufbahn 2003 in einem deutschen Wirtschaftsunternehmen[1] und absolvierte sein MBA-Studium an der Universität Reutlingen. Seit 2011 arbeitet er als Projektleiter, spezialisiert auf die Bereiche Produktion, Produktions- und Fertigungssysteme sowie Planungsprozess. Er hat im Automobilbereich ein Patent mit dem Namen „Befestigungsvorrichtung für eine Leitung und Verfahren zum Befestigen einer Leitung“.[2]

2014 begann seine literarische Karriere als Schriftsteller in Salamanca (Spanien) mit seinem ersten Roman „La casa Dreyfuss“, der sehr positive Kritiken erhielt. Seitdem arbeitete er mit Kultur- und Literaturzeitschriften sowohl in Spanien als auch in Argentinien zusammen. Er hat Gedichte publiziert und veröffentlichte 2017 seinen zweiten Roman „Despues del nuevo amanecer“. 2019 wurde sein drittes Buch „Trazos urbanos“ mit Kurzgeschichten veröffentlicht.[3] Derzeit arbeitet er an seinem dritten Roman.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • La casa Dreyfuss, Editorial Amarante, 2014
  • Despues del nuevo amanecer, Editorial Amarante, 2017
  • Trazos urbanos, Kurzgeschichten, LCediciones, 2019

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Editorial Amarante: Erasmo Cachay. Abgerufen am 27. Juli 2019 (spanisch).
  2. US Patent Application for FASTENING DEVICE FOR A LINE AND METHOD FOR FASTENING A LINE Patent Application (Application #20140060922 issued March 6, 2014) - Justia Patents Search. Abgerufen am 28. Juli 2019.
  3. Erasmo Cachay Mateos (Website): Trazos Urbanos. Abgerufen am 28. Juli 2019 (spanisch).