Erde 2000

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

ERDE 2000 ist eine deutsche Heftroman-Serie, die im Wolfgang Marken Verlag in Köln erschienen ist.

Insgesamt erschienen zwischen 1978 und 1979 vierundvierzig Bände dieser Zeitreise-Serie, die eine Fortführung der Serie Zeitkugel war. Im Unterschied zur Serie Zeitkugel wurden nur noch Reisen in die Zukunft geschildert.

Handlung[Bearbeiten]

In dieser Serie wird der Wissenschaftler Professor Robert Lintberg, der die Zeitkugel, eine Zeitmaschine, erfunden hat, mit seinen beiden Assistenten Frank Forster und Ben Hammer zu Expeditionen in die Zukunft geschickt. Als Auftraggeber fungieren die Mitglieder des reichen Londoner „Club der Sieben“, über den die Finanzierung des Zeitkugel-Projektes gelaufen ist. Die Zeitkugel ist eine runde, aluminiumfarbene Zeitmaschine, mit deren Hilfe die drei Zeitreisenden in die Zukunft versetzt werden. Dort haben sie für den „Club der Sieben“ Aufträge zu erfüllen. Neben einer Defensiv-Bewaffnung wie Lichtkanone und Paralyzer führen sie einen Radartimer, eine Art Minicomputer mit Funkeinrichtung, und einen Translator mit. Mitnahme von Personen und Sachen aus der jeweiligen Zeitepoche sind nicht möglich, dies gilt auch für Aufzeichnungen aller Art.

Allgemeines[Bearbeiten]

ERDE 2000 ist eine Fortführung der Serie Zeitkugel, in der überwiegend Reisen in die Vergangenheit geschildert wurden. In der Serie ERDE 2000 fanden nur noch Reisen in die Zukunft statt. Nach dem überwiegend in sich abgeschlossene Einzelabenteuer veröffentlicht wurden, gab es ab Band 18 mehrere Mini-Zyklen. Die Bände 35, 37, 39 und 41 waren Doppelbände, in denen man zwei alte Romane nochmals veröffentlichte. Der Erscheinungsmodus wurde ab Band 43 von 14-täglich auf vierwöchentlich umgestellt. Mit Band 44 wurde die Serie eingestellt. ERDE 2000 war noch vor der bekannten SF-Serie Terranauten die erste Heftromanserie, in der die Autoren sich mit ökologischen Themen auseinandersetzten und bereits frühzeitig auf die Bedrohung der Erde durch menschlichen Raubbau hinwiesen.

Autoren[Bearbeiten]

Insgesamt schrieben fünf Autoren an der Serie mit. Horst Hübner (als P. Eisenhuth bzw. Penn Flemming Webster), O. J. Birner, Erno Fischer (als W. A. Travers), Karl-Ulrich Burgdorf (als Arl Duncan) und Ned Parkins.

Horst Hübner war Redakteur und Stammautor der Serie.

Kritik[Bearbeiten]

Insbesondere durch mangelndes Lektorat waren die Romane von sehr unterschiedlicher Güte. Erst bei den Mini-Zyklen steigerte sich die Qualität der Romane.

Romantitel[Bearbeiten]

Von Erde 2000 erschienen folgende Hefte:

  1. Die Tage der zweiten Sonne / P. Eisenhuth
  2. Die Meuterei der Tiefseesklaven / O. J. Birner
  3. Der Tod vom anderen Stern / P. Eisenhuth
  4. Der ewige Regen / O. J. Birner
  5. Die Händler des ewigen Lebens / P. Eisenhuth
  6. Als die Wälder starben / O. J. Birner
  7. Das verlorene Ich / P. Eisenhuth
  8. Krieg den Maschinen / Penn Fleming Webster
  9. Der Tod aus dem ewigen Eis / W. A. Travers
  10. Die Völker der Tiefe / P. Eisenhuth
  11. Sie erbten den Tod / O. J. Birner
  12. Die Menschenfabrik / P. Eisenhuth
  13. Der letzte Tropfen / Penn Fleming Webster
  14. Der Trabant des Todes / P. Eisenhuth
  15. Steckbrief aus der Vergangenheit / Penn Fleming Webster
  16. Monster aus der Retorte / W. A. Travers
  17. Der Tag ohne Nacht / W.A. Travers
  18. Die Söhne von Atlantis / P. Eisenhuth
  19. Jagd auf die Unsterblichkeit / Penn Fleming Webster
  20. Der grüne Terror / P. Eisenhuth
  21. Die Maschine der tödlichen Träume / W. A. Travers
  22. Als die Monster erwachten / Penn Fleming Webster
  23. Der 7. Kontinent / W. A. Travers
  24. Die fliegende Stadt / P. Eisenhuth
  25. Die sterbenden Städte / W. A. Travers
  26. Gäste der Erde / P. Eisenhuth
  27. Der Treck, der aus der Zukunft kam / Penn Fleming Webster
  28. Der Feuerplanet / P. Eisenhuth
  29. Die Zwei-Monde-Festung / W. A. Travers
  30. Die Zeitpiraten / Penn Fleming Webster
  31. Duell der Androiden / P. Eisenhuth
  32. Die Lockvögel von Taruga / Penn Fleming Webster
  33. Legion der Verlorenen / W. A. Travers
  34. Der Irrtum des Computers / P. Eisenhuth
  35. Doppelband mit zwei alten Titel
  36. Die Insel der Kinder / Arl Duncan
  37. Doppelband mit zwei alten Titeln
  38. Die Antwort aus dem All / Penn Fleming Webster
  39. Doppelband mit zwei alten Titeln
  40. Die Schlacht über dem Mond / P. Eisenhuth
  41. Doppelband mit zwei alten Titeln
  42. Überfall im Raumlabor / Penn Fleming Webster
  43. Planet ohne Raum / Ned Parkins
  44. Todestanz der Satelliten / Penn Fleming Webster

Die Neuauflage[Bearbeiten]

Der Mohlberg-Verlag gab die Serie von 2004 bis 2008 in überarbeiteter Form wieder neu heraus, ergänzt durch eingeschobene, neu verfasste Romane. Bis Band 10 wurden Einzelromane, ab Band 11 zwei Romane in einem Band veröffentlicht. Mit Band 16 erschien der letzte Band der Neuauflage, die noch fehlenden Bände der Erstauflage werden nicht veröffentlicht.

Romanliste Neuauflage[Bearbeiten]

  1. Dirk van den Boom: "Beherrscher der Zeit" (neuer Roman)
  2. P. Eisenhuth: "Die Tage der zweiten Sonne" (Ex #1)
  3. O. J. Birner: "Die Meuterei der Tiefseesklaven" (Ex #2)
  4. P. Eisenhuth: "Der Tod vom anderen Stern" (Ex #3)
  5. Sylke Brandt: "Rache aus der Zukunft" (neuer Roman)
  6. O. J. Birner: "Der ewige Regen" (Ex #4)
  7. P. Eisenhuth: "Die Händler des ewigen Lebens" (Ex #5)
  8. W. A. Travers: "Der Tod aus dem ewigen Eis" (Ex #9)
  9. O. J. Birner: "Als die Wälder starben" (Ex #6)
  10. P. Eisenhuth: "Das verlorene Ich" (Ex #7)
  11. P. Eisenhuth: "Dunkle Zukunft - Die Unruhen" (Ex #8 und #10)
  12. P. Eisenhuth: "Dunkle Zukunft - Schreckensvisionen" (Ex #12 und #15)
  13. P. Eisenhuth: "Dunkle Zukunft - Die Energiekriege" (Ex #13 und #14)
  14. Udo Mörsch: "Die letzte Zuflucht" (neuer Roman)
  15. O. J. Birner & Jörg Bielefeld: "Welt am Abgrund" (Ex #11 und #25, letzterer größtenteils neu geschrieben)
  16. P. Eisenhuth: "Die Söhne von Atlantis" (Ex #18 und #19)

Weblinks[Bearbeiten]