Estnische Mark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine estnische Mark (1924)

Die Estnische Mark (estnisch Eesti mark) war gesetzliches Zahlungsmittel in der Republik Estland vom 30. November 1918 bis zum 1. Januar 1928.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Estnische Mark war zunächst an die deutsche Mark gebunden, die seit der deutschen Besetzung Estlands im Zusammenhang mit dem Ersten Weltkrieg neben dem Russischen Rubel und der finnischen Mark in Estland in Umlauf war. Am 20. Mai 1919 wurde die Estnische Mark einziges gesetzliches Zahlungsmittel in der Republik Estland. Eine Mark entsprachen 100 penni.

Währungsreform[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der Währungsreform am 1. Januar 1928 waren 100 Mark = 1 Estnische Krone. Die neue Währung wurde an die Schwedische Krone gebunden und entsprach 0,4032 Gramm Gold.

Banknoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die estnische Zentralbank (Eesti Pank) gab Banknoten zu 50, 100, 500, 1000 und 5000 Mark aus.

Nennwert Ausgabejahr   Farbe Motiv
50 Estnische Mark 1919 grün Weltkugel
100 Estnische Mark 1921 braun zwei Schmiede
100 Estnische Mark 1922 violett, braun Galeone
500 Estnische Mark 1921 hellgrün, grau Ornamente
1000 Estnische Mark 1922 pink, violett Hafen von Tallinn
5000 Estnische Mark     1923 blau, braun, grün     Bankgebäude

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]