Etan Cohen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Etan Cohen (* 1974 in Jerusalem, Israel) ist ein US-amerikanischer Filmregisseur, -produzent und Drehbuchautor. Er arbeitet auch unter dem Namen Ethan Cohen. Aufgrund der Namensähnlichkeit wird er häufiger mit dem Regisseur Ethan Coen verwechselt.

Leben[Bearbeiten]

Cohen wurde 1974 in Jerusalem geboren und wuchs in Efrata auf. Später zog er mit seinen Eltern in die Stadt Sharon im US-Bundesstaat Massachusetts. Er ist gläubiger Jude. Seit 1997 tritt er als Drehbuchautor in Erscheinung und bis Mitte der 2000er Jahre war er ausschließlich an Fernsehserien beteiligt.

2012 sollte er mit der Horror-Komödie „Boy Scouts vs. Zombies“ sein Regie-Debüt geben.[1] Variety meldete im Juli 2012, dass er am Drehbuch des dritten Teils von Ghostbusters – Die Geisterjäger arbeitet.[2] Sein tatsächliches Spielfilmregiedebüt gab er 2015 mit der Komödie Der Knastcoach, für die er auch das Drehbuch verfasste.

Filmografie (Auszug)[Bearbeiten]

Drehbuch:

Regie:

  • 2007: My Wife Is Retarded (Kurzfilm)
  • 2015: Der Knastcoach (Get Hard)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Etan Cohen Directing Boy Scouts vs. Zombies for Paramount
  2. Jeff Sneider: Sony hires new writer for Ghostbusters 3. variety.com, 10. Juli, abgerufen am 11. Juli 2012

Weblinks[Bearbeiten]

Etan Cohen in der Internet Movie Database (englisch)