Ewart Park-Phase

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Ewart Park Phase)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Ewart Park-Phase (1020–800 v. Chr.[1]) ist eine der drei über Horte definierten Phasen der englischen Spätbronzezeit. Sie ist nach dem Hortfund von Ewart Park in Ewart (Doddington) in Northumberland benannt.

Chronologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der klassischen Chronologie, die vor allem durch Colin Burgess definiert wurde, bevor sich Radiokarbondatierungen allgemein durchsetzten[2], folgt die Ewart Park-Phase (XII) der Wilberton- (Südengland) bzw. Wallington- (Nordengland) Phase (XI, 1140–1020 v. Chr.) und wird von der früheisenzeitlichen Llyn Fawr-Phase (XIII), benannt nach einem Hortfund in Glamorgan, abgelöst. Burgess unterteilte die Phase in die Abschnitte 1 und 2, Needham et al.[3] sehen jedoch keine klare Trennung. Die Eward Park-Phase überlappt teilweise mit dem früheren Blackmoor Hort-Horizont. Der namensgebende Hort für diese Phase enthielt sowohl Wilberton- als auch Ewart Park-Objekte. Die Ewart Park-Phase wurde traditionell auf ca. 1000–600 v. Chr. angesetzt[4], allerdings wurde schon vor den ersten 14C-Daten eine höhere Datierung vorgeschlagen. Burgess will die Phase auf 950/920–800 v. Chr. datieren[5].

Gleichzeitige Traditionen sind die Llantwit-Stogursey Tradition in Südwales, der Broadward-Komplex in den Welsh Marches, die Heathery Burn Tradition in Nordostengland, die Duddington, Covesea und Ballimore Traditionen in Schottland und die Dowris-Phase der Spätbronzezeit (von 1200 bis 500 v. Chr.) Irlands[6]. Der Horizont entspricht typologisch dem HaB2-3 Horizont in Mitteleuropa[7] bzw. BFa3 (Longueville Horizont) in Frankreich[8]. Vereinzelt finden sich typische Bronzen des Horizontes auch in der Bretagne und in Nordfrankreich, zum Beispiel im Hort von Graville-Sainte-Honorine, Le Havre, Département Seine-Maritime oder Vénat[9] bei Saint-Yrieix-sur-Charente, Département Charente[10]. Eine gegenseitige Beeinflussung von Ewart Park- und Gündlingen-Schwertern wurde von Burgess und Colquhoun angenommen[11], die meisten Autoren halten jedoch die Ewart Park-Schwerter für älter.

Zusammensetzung der Horte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu den typischen Funden gehören Griffplattenschwerter, Schwertscheidenbeschläge, Tüllenbeile, Meißel, Tüllen-Sicheln und blattförmige Tüllen-Speerspitzen, teilweise mit basaler Lochung (basal loop)[12]. Tüllenbeile sind oft mit konzentrischen Kreisen verziert, die auf ihre Ableitung aus Lappenbeilen hinweisen. Pferdegeschirr und Wagenbeschläge erscheinen.[6] Während der Ewart Park-Phase ist hoch bleilegierte Bronze weit verbreitet, sowohl in Südengland als auch in Nordfrankreich. Funde aus der Ewart Park-Phase sind wesentlich häufiger als solche aus den vorhergehenden Abschnitten.[1] Dies mag auf die verstärkte Nutzung von Eisen und den damit einhergehenden Wertverlust von Bronze zurückgehen.[1] Die Zusammensetzung der Horte der Ewart Park-Phase unterscheidet sich deutlich von den Metallfunden in Siedlungen[13].

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Colin B. Burgess, Later Bronze Age in the British Isles and North-western France. In: Archaeological Journal 125, 1968, 1-45.
  • Colin B. Burgess, The Bronze Age. In: Colin Renfrew (Hrsg.), British Prehistory, a new outline. London, Duckworth 1974, 165-232.
  • Stuart Needham, Christopher Bronk Ramsey, David Coombs, Caroline Cartwright, Paul Pettitt: An independent chronology for British Bronze Age metalwork: the results of the Oxford Radiocarbon Accelerator Programme'. In: Archaeological Journal Bd. 154, 1997 ISSN 0066-5983, S. 55–107.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Stuart Needham, Christopher Bronk Ramsey, David Coombs, Caroline Cartwright, Paul Pettitt: An independent chronology for British Bronze Age metalwork: the results of the Oxford Radiocarbon Accelerator Programme. in: Archaeological Journal 154, 1997, S. 93
  2. Colin B. Burgess 1968, The Later Bronze Age in the British Isles and North-western France. Archaeological Journal 125, 1-45; C. B. Burgess, The Bronze Age. In Colin Renfrew (Hrsg.), British Prehistory: a new outline. London, Duckworth 1974, 165-232
  3. Stuart Needham, Christopher Bronk Ramsey, David Coombs, Caroline Cartwright, Paul Pettitt, An independent chronology for British Bronze Age metalwork: the results of the Oxford Radiocarbon Accelerator Programme. Archaeological Journal 154, 1997, 57
  4. Stuart Needham, Christopher Bronk Ramsey, David Coombs, Caroline Cartwright, Paul Pettitt, An independent chronology for British Bronze Age metalwork: the results of the Oxford Radiocarbon Accelerator Programme. Archaeological Journal 154, 1997, illus. 1
  5. Colin Burgess, Alignments: Revising the Atlantic Late Bronze Age Sequence. Archaeological Journal 169/1, 2012, 130. doi:10.1080/00665983.2012.11020913
  6. a b Ewart Park-Phase, in: Timothy Darvill: The Concise Oxford Dictionary of Archaeology. (2 ed.) Oxford University Press, New York 2008, ISBN 978-0-19-172713-9.
  7. Stuart Needham, Christopher Bronk Ramsey, David Coombs, Caroline Cartwright, Paul Pettitt, An independent chronology for British Bronze Age metalwork: the results of the Oxford Radiocarbon Accelerator Programme. Archaeological Journal 154, 1997, 97
  8. Colin Burgess. Alignments: Revising the Atlantic Late Bronze Age Sequence. Archaeological Journal 169/1, 2012, 129, doi:10.1080/00665983.2012.11020913, P.-Y. Milcent, Le Temps des Élites en Gaule Atlantique. Rennes, Presses Universitaire de Rennes 2012.
  9. Gustave Chauvet, Une cachette d'objets en bronze trouvée à Vénat, commune de St-Yrieix près Angoulême. Bulletin et Memoires de la Société archéologique et historique de la Charente 4, 1896, 141–393
  10. José Gomez de Soto: Des éléments du Hallstatt C dans les derniers dépôts français de l’horizon métallique de l’épée en langue de carpe? Un examen critique. Bulletin de la Société préhistorique française 111/4, 2014, 730. doi:10.3406/bspf.2014.14463
  11. Colin Burgess, I. Colquhoun, The Swords in Britain. Prähistorische Bronzefunde IV, 5. München, C. H. Beck 1988, 112
  12. Richard Davis, The Early and Middle Bronze Age Spearheads of Britain. Prähistorische Bronzefunde, Abteilung V, Band 5. Wiesbaden, Franz Steiner Verlag 2012
  13. David Coombs, Bronze Age weapon hoards in Britain. Archaeologia Atlantica 1, 1975, 49-81