Ewian

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ewian Christensen, Photoshooting für das Album Good Old Underground, 2014

Ewian ist ein deutsches Musikprojekt des Künstlers Ewian Christensen.

Bandgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Projekt trägt den Vornamen des hauptsächlich verantwortlichen Künstlers Ewian Christensen. 2013 wurde die Debüt-EP We Will Never Grow Old veröffentlicht.[1] Christensen ist verantwortlich für Gesang, Piano, Soundkomposition und Songwriting. Unterstützt wurde er von Benjamin Lachance, der ihm beratend und durch Studioaufnahmen (E-Gitarre) zur Seite stand.[2] Im Oktober 2013 folgte die Single Voices In Your Head.[3]

Das 2014 veröffentlichte Album Good Old Underground (Timezone Records)[4] ist die erste auch als Audio-CD verfügbare Publikation.[5] Es enthält zehn Songs,[6] einige davon entstanden durch Zusammenarbeit mit internationalen Künstlern, so der chinesischstämmigen Elektro-Künstlerin Fifi Rong.[7] Auch an diesem Album war Benjamin Lachance durch Studioaufnahmen und kompositorische Beratung beteiligt.[2]

Stilistisch lässt sich Ewian den Genres Post-Rock,[8] Alternative Rock,[9] und Shoegazing zuordnen.[10] Ewian selbst bezeichnen ihren Stil als „Dream-Noise“.[2]

Das Album Good Old Underground erntete international eine Reihe positiver Kritiken.[11] Kritisiert wurde mitunter der stark „noisige“ Charakter[12] und dass der Sound überladen sei.[13]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013: We Will Never Grow Old (EP, Rebeat Digital)
  • 2013: Voices in Your Head (Single, Rebeat Digital)
  • 2014: Good Old Underground (Album, Timezone Records)
  • 2015: We Need Monsters (Album, Timezone Records)[14]
  • 2017: Heart Crash Boom Bang (Album, Rebeat Digital)[15]
  • 2018: Of Those Who Drown to Live (Album, Timezone Records)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Produktseite bei Rebeat Digital. Abgerufen am 19. Dezember 2014.
  2. a b c Offizielle Biographie von Ewian. Abgerufen am 19. Dezember 2014.
  3. Produktseite bei Rebeat Digital. Abgerufen am 19. Dezember 2014.
  4. Infotext von Timezone. Archiviert vom Original am 20. Dezember 2014; abgerufen am 19. Dezember 2014. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.timezone-records.com
  5. Deutsche Nationalbibliothek. Abgerufen am 19. Dezember 2014.
  6. Songliste bei Phononet. Abgerufen am 19. Dezember 2014.
  7. Twittereintrag von Fifi Rong. Abgerufen am 19. Dezember 2014.
  8. Interview mit Schwarzes Bayern. Archiviert vom Original am 20. Dezember 2014; abgerufen am 19. Dezember 2014. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/schwarzesbayern.de
  9. Rezension von Alternative Music Blog. Abgerufen am 19. Dezember 2014.
  10. Interview mit Unter.ton. Abgerufen am 19. Dezember 2014.
  11. Pressespiegel Good Old Underground auf ewian.de (pdf-Datei)
  12. Review Deepground Magazine. Abgerufen am 19. Dezember 2014.
  13. CDtests. Abgerufen am 19. Dezember 2014.
  14. TIMEZONE: Shop > Ewian: We Need Monsters. In: www.timezone-records.com. Abgerufen am 28. Januar 2016.
  15. Heart Crash Boom Bang bei Rebeat Digital. Abgerufen am 17. Mai 2017.