Fürstentum Peremyschl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Fürstentum Peremyschl war ein Teilfürstentum der Kiewer Rus von 1084 bis 1141 im heutigen südöstlichen Polen und der westlichen Ukraine. Mittelpunkt war die Burg Peremyschl (Przemyśl).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1084 wurden die Fürstentümer Peremyschl, Swenigorod und Terebowlja aus dem Fürstentum Wolhynien herausgelöst. 1141 wurden sie wieder zu einem Fürstentum zusammengefasst, das 1144 seinen Mittelpunkt nach Halitsch verlegte.

Fürsten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rjurik Rostislawitsch 1085–1092
  • Wolodar Rostislawisch 1092–1124
  • Rostislaw Wolodarowitsch 1124–1129
  • Wladimirko Wolodarowitsch 1129–1152

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]