FBC Heidelberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Floorball Club Heidelberg ist ein Floorball-Verein. Er nimmt in der Saison 2017/2018 mit der Herren Kleinfeld Mannschaft am Spielbetrieb des Baden-Württembergischem Floorball Verbandes teil.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Floorball Club Heidelberg wurde als Unihockey Club Heidelberg am 9. Oktober 1998 gegründet. Die Mixed-Mannschaft nahm an verschiedenen Turnieren teil. Die Herrenmannschaft nahm vor der Saison 2002/03 an der Kleinfeld-Liga in der Südregion teil.

In den Saisons 2002/03 bis 2007/08 nahmen die Heidelberger an der Bundesliga teil. Die Mannschaft war eher eine Spielgemeinschaft Heidelberg-Stuttgart und versammelte alle Unihockey-begabten Deutschen und Ausländer der ganzen Region. In der Saison 2003/2004 belegte sie den 3. Platz. Im April 2006 wurde entschieden, dass aus finanziellen Gründen der UC Heidelberg die 1. Bundesliga verlassen wird. Ab der Saison 2006/2007 ging es dann in der Regionalliga Süd weiter.

Eine Damenmannschaft nahm eine Saison an der deutschen Bundesliga teil. Die U-14 Mannschaft gewann 2005 die deutsche Kleinfeldmeisterschaft.

Die Umbenennung in Floorball Club Heidelberg erfolgte im Juni 2013.

Die Erfolge der Großfeldmannschaft:

Saison Liga Platzierung
2002/03 1. Bundesliga 4. Platz
2003/04 1. Bundesliga 3. Platz
2004/05 1. Bundesliga 5. Platz
2005/06 1. Bundesliga 5. Platz
2006/07 Regionalliga Süd 1. Platz
2007/08 Regionalliga Süd 1. Platz
2008/09 Regionalliga Süd 1. Platz

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]