FC Reus Deportiu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FC Reus Deportiu
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Club de Fútbol Reus Deportiu
Sitz Reus, Spanien
Gründung 1909
Präsident Xavier Llastarri
Website cfreusdeportiu.com
Erste Mannschaft
Trainer Natxo González
Stadion Camp Nou Municipal
Plätze 4.500
Liga Segunda División
2015/16 1. Platz (Segunda División B Gruppe 3)
Heim
Auswärts

Club de Futbol Reus Deportiu ist ein Fußballverein aus Reus, Katalonien. Der Verein wurde 1909 gegründet und spielt seit der Saison 2016/17 in der Segunda División. Heimspiele trägt der Verein im Camp Nou Municipal aus, welches Platz für 4500 Zuschauer bietet.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der FC Reus wurde am 23. November 1909 als Nachfolger des aufgelösten Sportclub Reus als reiner Fußballverein gegründet. Das erste Spiel wurde in Reus im Velodrom an der Calle Sant Joan ausgetragen. Im Jahre 1913 zog man in das Stadion Carretera de Salou.

1917 vereinigten sich die Vereine FC Reus, der Radsportverein Reus und dem SC Olímpia zum Verein Reus Deportiu.

Ein Jahr später schließlich wurde man Mitglied im Katalanischen Fußballverband, was die Austragung offizieller Spiele ermöglichte.

1923 und 1924 wurde man Meister der zweiten katalanischen Liga. Ab 1927 konnte man Heimspiele endlich im ersten eigenen Stadion an der Calle Gaudi bestreiten. Die erfolgreiche Zeit wurde aber durch den Spanischen Bürgerkrieg unterbrochen.

In den Jahren nach dem Bürgerkrieg und der Ausbreitung professioneller Sportarten geriet der Verein immer wieder in finanzielle Schwierigkeiten, was dazu führte, dass 1951 eine Abspaltung der Fußballabteilung unter dem Namen FC Reus Doportiu erfolgte. Die alten Vereinsabteilungen firmierten weiterhin und dem Namen Reus Depotiu, wo auch die berühmte Rollhockey-Mannschaft verblieb.

Im Oktober 1977 erfolgte der bisher letzte Stadionumzug in das noch heute aktuelle Heimstadion in der Calle Alcover, dem Camp Nou Municipal. In der Saison 1981/82 wurde man Meister der Tercera División und konnte in die Segunda División B aufsteigen, wo man 2 Jahre verbleiben konnte, bis man 1983 wieder abstieg.

Nach sehr wechselhaften Jahren und dem mehrfachen Abstieg in unterklassige Divisionen, tauchte der Verein Ende der 90er-Jahre wieder auf und spielte sich 1999 wieder in die Tercera División und schaffte 2002 sogar wieder den Aufstieg in die Segunda División B, wo man allerdings sofort wieder abstieg. Dieses Schicksal wiederholte sich in der Saison 2005/06 nach einjährigem Intermezzo in der Segunda División B.

Heute verzeichnet der Verein ein kleines Wachstum und man konnte sich seitdem immer wieder eine Platzierung unter den Ersten in der 3. Division erspielen und verpasste immer wieder knapp den Aufstieg, wie in der Saison 2006/07, wo man das Finale der Relegationsspiele gegen Real Betis Balompié, der „B-Mannschaft“ von Betis Sevilla verlor, womit man sich aber für den Copa del Rey qualifizierte, dort aber in der Saison 2007/08 in der ersten Runde an Runde am CD Denia scheiterte. Da die Erstrundenverlierer des Copa del Rey im Copa RFEF spielberechtigt sind, schaffte der FC Reus Deportiu es dort ins Finale, wo man CD Ourense unterlag.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nationale Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Meister der Tercera División: 1981, 2007.
  • Finalist Copa RFEF 2008.

In den Jahren 2007 und 2009 konnte sich Reus Deportiu jeweils für den Copa del Rey qualifizieren.

Stadion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das aktuelle Stadion Camp Nou Municipal bietet Platz für 4500 Zuschauer, wurde 1977 bezogen und ging 1984 in kommunalen Besitz über.

Es ist das vierte Stadion in der Geschichte des FC Reus Deportiu, nach dem Carretera de Salou (1913–1919), dem Campo del Camino de l'Aleixar (1919–1927) und dem Estadio de la Calle Gaudí (1927–1977).

Ehemalige Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehemalige Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Fussballtempel.net