FORMOSAT

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Modell von Formosat-1

FORMOSAT ist der Name eines taiwanischen Programms für Beobachtungssatelliten.

  • Am 16. Januar 1999 erreichte FORMOSAT-1 (bis 2004 ROCSat-1 genannt) seine Umlaufbahn.
  • Im Mai 2004 startete der Satellit FORMOSAT-2 erfolgreich. Er wurde am 19. August 2016 außer Betrieb genommen.
  • Am 15. April 2006 wurden alle 6 Satelliten des FORMOSAT-3 Programms erfolgreich im Weltraum platziert.
  • Am 24. August 2017 startete der Satellit FORMOSAT-5 erfolgreich mit einer Falcon-9-Rakete.[1]
  • FORMOSAT-6 war eine Mission, die aus einem Mikrosatelliten mit einem Gewicht von 50 kg bestehen sollte,[2] die jedoch aufgegeben wurde.[3]
  • FORMOSAT-7 ist eine Mission, die aus 6 Satelliten bestehen soll. Der Start ist für das Jahr 2018 geplant.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gunter Krebs: FORMOSAT 5. In: Gunter's Space Page. 24. August 2017, abgerufen am 25. August 2017 (englisch).
  2. FORMOSAT-6. Gunter's Space Page, abgerufen am 11. Juli 2017 (englisch).
  3. https://geoscienceletters.springeropen.com/articles/10.1186/s40562-016-0049-0
  4. Gunter Krebs: FORMOSAT 7 / COSMIC-2. In: Gunter's Space Page. 19. Oktober 2017, abgerufen am 20. Oktober 2017 (englisch).