Falls of Shin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Falls of Shin
Falls of Shin

Falls of Shin

Koordinaten 57° 57′ 38″ N, 4° 24′ 24,9″ WKoordinaten: 57° 57′ 38″ N, 4° 24′ 24,9″ W
Falls of Shin (Schottland)
Falls of Shin
Ort Sutherland, Schottland
Fluss River Shin

Die Falls of Shin sind eine Folge von mehreren Wasserfällen und Stromschnellen in den schottischen Highlands und eine beliebte Touristenattraktion. Sie liegen in Sutherland im Norden der Highlands südlich von Lairg im River Shin, dem Abfluss von Loch Shin. Bekannt sind die Fälle vor allem für die fast das ganze Jahr über zu beobachtenden Lachse, die auf dem Weg zu ihren Laichplätzen im Loch Shin die Stromschnellen überwinden müssen und sich dazu mit kräftigen Sprüngen über die diversen, bis zu sechs Meter hohen Stromschnellen katapultieren. Von einer Plattform am Flussufer lassen sich die Lachse gut beobachten.

Die Fälle liegen auf dem Gebiet der Balnagowan Estate, die dem ägyptischen Geschäftsmann Mohamed Al-Fayed gehört. Das auf dem Gelände der Estate neben den Fällen eingerichtete Besucherzentrum brannte im Mai 2013 ab,[1] soll aber wieder aufgebaut werden. Im März 2016 erhielt der Kyle of Sutherland Development Trust zur Unterstützung 1 Mio. £ aus Lotteriemitteln.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Falls of Shin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Scotsman: Fire destroys Al Fayed’s Highland vistor centre, 21. Mai 2013, abgerufen am 20. Juni 2016
  2. The Northern Times: £1 million funding boost for Falls of Shin project, 2. März 2016, abgerufen am 20. Juni 2016