Farrenkopf (Hausach)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Farrenkopf
Hasemann-Hütte auf dem Farrenkopf

Hasemann-Hütte auf dem Farrenkopf

Höhe 788,6 m ü. NHN
Lage Ortenaukreis, Baden-Württemberg, Deutschland
Gebirge Schwarzwald
Koordinaten 48° 15′ 24″ N, 8° 10′ 53″ OKoordinaten: 48° 15′ 24″ N, 8° 10′ 53″ O
Farrenkopf (Hausach) (Baden-Württemberg)
Farrenkopf (Hausach)

Der auch als „Rigi des mittleren Schwarzwalds“ bezeichnete Farrenkopf (788,6 m ü. NHN)[1] ist eine aussichtsreiche Erhebung im mittleren Schwarzwald in der Nähe von Gutach (Schwarzwaldbahn).

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Berg wird bei einer Begehung des Westwegs von Hausach aus zum Büchereck überschritten. Ein weiterer markierter Anstieg führt von Gutach (Schwarzwaldbahn) auf ihn. Am Farrenkopf liegt die Hasemann-Hütte, benannt nach dem Kunstmaler Prof. Wilhelm Hasemann. Die Hütte ist nicht bewirtschaftet, kann aber als Schutzhütte genutzt werden. Im Erdgeschoss kann man an Tischen sitzen und der Dachboden dient als Liegefläche. Der Schwarzwaldverein Gutach sorgt für die Erhaltung der Hütte. Jedes Jahr findet hier am Neujahrstag der weithin bekannte Neujahrshock statt. Es gibt in der Nähe eine Quelle, um seinen Wasservorrat aufzufüllen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Julius Wais: Schwarzwaldführer, 3. Aufl., in Kommission bei A. Bonz’ Erben, Stuttgart 1913, S. 211
  • Landesamt für Geoinformation und Landesentwicklung: Freizeitkarte 1:50000 Offenburg Ortenau Kinzigtal, 2. Aufl. 2009, ISBN 978-3-89021-596-9

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kartendienste des Bundesamtes für Naturschutz (Hinweise)