Fers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Solid white.svg a b c d e f g h Solid white.svg
8 Chess l45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg 8
7 Chess l45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg 7
6 Chess l45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg 6
5 Chess l45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg 5
4 Chess l45.svg Chess l45.svg Chess xxl45.svg Chess l45.svg Chess xxl45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg 4
3 Chess l45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg Chess qll45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg 3
2 Chess l45.svg Chess l45.svg Chess xxl45.svg Chess l45.svg Chess xxl45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg 2
1 Chess l45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg Chess l45.svg 1
a b c d e f g h
Der Fers auf d3 kann im nächsten Zug nach c2, e2, e4 oder c4 ziehen.

Fers (auch Fersan oder Alferza; pers. ferzin = „Wesir“, „Berater“) ist die Bezeichnung für eine im Schatrandsch, einer frühen Schachform, benutzte Schachfigur, die später durch die heutige Dame ersetzt wurde. Er konnte in jedem Zug nur ein Feld schräg ziehen. Die Bezeichnung Fers wurde vor allem in englischen, französischen und lateinischen Handschriften benutzt, wobei lateinische Bücher den Fers oftmals aus ungeklärten Umständen im Text als regina und bei Diagrammen als fers bezeichneten.

In der russischen Sprache ist die Bezeichnung Ферзь (transkribiert: Fers) auch heute noch für die Dame gebräuchlich.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]