Filipino

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel erläutert die Sprache. Als Bezeichnung für die Einwohner siehe Philippinen #Bevölkerung, siehe auch Filipinos.
Filipino

Gesprochen in

Philippinen
Linguistische
Klassifikation
Offizieller Status
Amtssprache von PhilippinenPhilippinen Philippinen
Sprachcodes
ISO 639-1:

ISO 639-2:

fil

ISO 639-3:

fil

Filipino (tagalog Wikang Filipino, Sprache der Philippinen) ist die offizielle Bezeichnung einer Sprachebene des Tagalog als Amts- und Nationalsprache der Philippinen. Das von der Kommision für die Sprache Filipino (Komisyon sa Wikang Filipino) angestrebte Ziel ist die Etablierung des Filipino als plurizentrische Sprache, die als Kommunikationsmittel zwischen den ethnischen Gruppen dient.[1] De facto finden sich im Filipino neben Tagalog fast keine lexikalischen oder grammatikalischen Einflüsse von anderen philippinischen Sprachen.[2]

Geschichte[Bearbeiten]

In der Zeit vor der spanischen Kolonisation gab es keine einheitliche Sprache auf den Philippinen. Im Zuge der Fremdherrschaft entwickelte sich Spanisch zur Verkehrssprache. Die von der Befreiungsbewegung Katipunan verabschiedete Verfassung legte 1897 Tagalog als offizielle Sprache fest.[3]

Die unter us-amerikanischem Diktat geschriebene Verfassung von 1935 erklärt in Artikel XIV das Fortbestehen von Englisch und Spanisch als Nationalsprache, verbunden mit dem Bemühen eine Nationalsprache zu entwickeln, die auf den einheimischen Sprachen fußt.[4] Diesem Auftrag folgend wurde am 13. November 1937 durch den Commonwealth Act No. 184 das Institut für die Nationalsprache (Surian ng Wikang Pambansa) gegründet, das untersuchen sollte, welche Regionalsprache am besten als Basis zur Entwicklung einer Nationalsprache dienen kann.[5] Am 13. Dezember 1937 wurde Tagalog -entsprechend den im CA No. 184 festgelegten Kriterien- von Präsident Manuel L. Quezon per Verordnung als diese Grundlage festgelegt.[6]

1959 wurde die Bezeichnung Pilipino eingeführt, um eine größere Akzeptanz bei den nicht tagalischen Ethnien zu erreichen.[7] Die Verfassung von 1973 bestätigt Pilipino als Nationalsprache, beinhaltet aber gleichzeitig die Aufforderung eine allgemeine Nationalsprache Filipino zu entwickeln.[8] In der seit 1987 gültigen Verfassung wird Filipino neben Englisch als offizielle Nationalsprache der Philippinen deklariert. Die lokalen Sprachen erhalten den Status von "ergänzenden" offiziellen Sprachen.[9]

Schreibung[Bearbeiten]

Im Zuge der spanischen Kolonisation wurde im 16. Jahrhundert das lateinische Alphabet mit spanischen Lautwerten in die philippinischen Sprachen eingeführt. Bei der Entwicklung der auf dem Tagalog beruhenden Nationalsprache schrieb Lope K. Santos das Balarila ng Wikang Pambansa (1940) und führte das Abakada mit 20 Buchstaben ein, in denen nur je ein Buchstabe einen Bedeutung tragenden Laut dieser Sprache repräsentiert. Die 20 Buchstaben des Abakada sind a b k d e g h i l m n ng o p r s t u w y. 1976 bestand das Alphabet aus 31 Buchstaben einschließlich der 26 Buchstaben des englischen Alphabets plus der spanischen Buchstaben ñ, ll, rr und ch sowie des tagalischen ng. Im tatsächlichen Gebrauch werden die Digraphen allerdings als die beiden Buchstaben angesehen, aus denen sie bestehen. 1987 wurde das Alphabet wiederum überarbeitet, indem man die aus dem Spanischen kommenden rr, ll und ch wieder entfernte, wodurch 28 Buchstaben übrig blieben.[10]

Phonologie, Morphologie, Grammatik[Bearbeiten]

Hauptartikel: Tagalog

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • H. P. Kelz und H. F. Samson: Wörterbuch Filipino-Deutsch Deutsch-Filipino. ISBN 3-427-62014-X
  •  Cena, R.M. and Nolasco, R.M.D.: Gramatikang Filipino: balangkasan. University of the Philippines Press, 2011, ISBN 9789715426565.
  •  Komisyon sa Wikang Filipino: Ortograpiyang pambansa. Manila 2014, ISBN 978-971-0197-33-0.

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Filipino – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Resolusyon Blg 92-1. Komisyon sa Wikang Filipino, abgerufen am 12. April 2015.
  2. Julian, Peter: New center to document Philippine dialects. Philippine Daily Inquirer, abgerufen am 12. April 2015.
  3. Provisional Constitution of the Republic of the Philippines. Abgerufen am 12. April 2015.
  4. 1935 Constitution of the Republic of the Philippines. Abgerufen am 12. April 2015.
  5. Commonwealth Act No. 184. Abgerufen am 12. April 2015.
  6. Executive Order No. 134. Abgerufen am 12. April 2015.
  7. Andrew Gonzales: The language Planning Situation in the Philippines. Abgerufen am 12. April 2015.
  8. [en.wikisource.org/wiki/Constitution_of_the_Philippines_(1973)#Article_XV:_The_National_Economy_and_the_Patrimony_of_the_Nation Constitution of the Philippines (1973).] Abgerufen am 14. Februar 2015.
  9. Constitution of the Philippines (1987). Abgerufen am 12. April 2015.
  10. Komisyon sa Wikang Filipino: Ortograpiyang pambansa, 2014, S.2,4