Finnvox Studios

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo des Finnvox Studios

Finnvox Studios ist ein Musikproduktions-Unternehmen in Helsinki, Finnland. Finnvox bietet Aufnahmemöglichkeiten, Mixing und Mastering. Es gilt als größtes und bekanntestes Tonstudio in Finnland und ist insbesondere bei Metal-Bands beliebt.

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1965 wurde das Studio A der Finnvox Studios mit einem 4-Track-Recorder gegründet. Es war das erste Studio in Finnland, das auf Recording spezialisiert war. Bis 1997 stellte das Studio auch selbst Vinyl-Schallplatten her. Bereits 1967 wurden die Studios B und C eröffnet. 1969 wurde ein 8-Track-Recorder angeschafft. Ab 1974 wurden auch Kassetten in den Finnvox Studios produziert und vervielfältigt. In den Jahren 1980, 1988, 1993, 1997 und 1999 wurde jeweils ein weiteres Studio eröffnet.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heute besteht Finnvox Studios aus acht Studios: fünf für Aufnahmen und drei für Mastering. Eins der Aufnahmestudios ist auf die Aufnahme von Gesang spezialisiert. In den letzten Jahren ist die Produktion im 5.1-Format immer bedeutender geworden. Finnvox Studios wird von Risto Hemmi und Minkku Peltonen geleitet. Das Gebäude hat auf zwei Etagen eine Fläche von 2000 Quadratmetern.[1]

Bekannte Mitarbeiter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pedro Hietanen
  • Mika Jussila
  • Mikko Karmila
  • Juha Laakso
  • Pauli Saastamoinen
  • Arto Tuunela

Bekannte Kunden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nathalie Martin: Die Finnvox Studios: Von Apocalyptica bis Värttinä auf Nordische-Musik.de, Juli 2004 (deutsch, abgerufen am 30. Juli 2007)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 60° 13′ 15,9″ N, 24° 51′ 3,8″ O