Fire (Lied)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fire ist ein Song der englischen Big-Beat-Band The Prodigy. Sie erschien am 7. September 1992 zusammen mit Jericho als deren vierte Single.

Die Single trug den Hinweis „strangely limited edition“, da die Schallplatten nur zwei Wochen lang verkauft wurden, um den Verkauf des Debütalbums The Prodigy Experience zu fördern, das einige Monate später erschien. Als die Single erneut veröffentlicht wurde, trug sie jedoch noch immer denselben Untertitel.

Unter Regie von Russel Simmons wurde ein Video produziert, das jedoch von der Band als zu schlecht bewertet und somit nicht veröffentlicht wurde. Es erschien jedoch auf einer Compilation von XL Recordings namens The Video Chapter. Auf Grund seiner Seltenheit war das Video bei den Fans sehr begehrt.

Die auch auf The Prodigy Experience enthaltene „Sunrise Version“ von Fire unterscheidet sich von dem „Single-Edit“ durch den Einsatz von verzerrten Klavier-Sounds, wie sie für die euphorischen Breakbeat-Stücke der frühen 1990er Jahre typisch sind.

Das namensgebende Sample auf Fire („I am the god of hell fire!“) stammt von dem gleichnamigen Welthit des britischen Rocksängers Arthur Brown (zuerst veröffentlicht auf dem Album The Crazy World of Arthur Brown 1968). Seine Nutzung kostete das Prodigy-Label XL Recordings bei der Erstveröffentlichung 4000 Pfund. Die hohen Lizenzkosten waren vermutlich auch der Grund dafür, dass diese Single nicht auf der Zusammenstellung Their Law: The Singles 1990-2005 enthalten ist.[1]

Ein weiteres charakteristisches Sample auf Fire stammt aus dem 1980 erschienenen Song Hard Times von Pablo Gad („When I was youth I used to burn cali weed in a Rizla“ - „Als ich jung war, rauchte ich Marihuana in einem Rizla“, eine bekannte Zigarettenpapiermarke). Das Original ist ein ruhiges Roots-Reggae-Stück; Liam Howlett beschleunigte es, behielt aber den Offbeat-Rhythmus bei, so dass die entsprechende Passage in Fire einen Ska-artigen Charakter hat.

Der Ruf „How ya feeling? In the party! How ya feeling? Are you ready?“ in der Single-Version ist einer Liveaufnahme des Songs African Children der britischen Reggae-Band Aswad entnommen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.musicchannel.cc/music_stories/1/790169