Fischer-Black-Preis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Fischer-Black-Preis (original: Fischer Black Prize) ist eine zweijährlich von der American Finance Association im Gedenken an den Ökonomen Fischer Black verliehene Auszeichnung für Wirtschaftswissenschaft, die Erkenntnisse im Bereich der Finanzwissenschaft honoriert. Gemäß Statuten wird, ähnlich wie bei der John Bates Clark Medal mit dem Preis ein Wirtschaftswissenschaftler geehrt, der jünger als 40 Jahre oder jünger als 45 Jahre, wenn die Person zum Zeitpunkt der Promotion älter als 35 Jahre alt war.[1]

Bisherige Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgenden Personen wurden bisher mit dem Fisch-Black-Preis ausgezeichnet:[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Fischer Black Prize. afajof.org, abgerufen am 11. Oktober 2015 (englisch).