Fisnik Myftari

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fisnik Myftari
Spielerinformationen
Geburtstag 18. Januar 1987
Geburtsort PećSFR Jugoslawien
Größe 180 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
bis 2002 KF Besa e Pejes
2002–2003 SV Waldhof Mannheim
2003–2006 TSV 1860 München
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2006–2009 SV Waldhof Mannheim 33 (1)
2010–2011 SV Waldhof Mannheim 17 (0)
2011–2012 KAS Eupen 13 (0)
2013–2014 SpVgg Neckarelz 17 (0)
2014– ASV Fußgönheim
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 12. Dezember 2017

Fisnik Myftari (* 18. Januar 1987 in Peć, SFR Jugoslawien, heute Kosovo) ist ein deutsch-kosovarischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Myftari begann seine Karriere in der Jugend des KF Besa e Pejes in Albanien. Im Jahr 2002 kam Myftari in die Jugend des SV Waldhof Mannheim. Von dort wechselte er 2003 in die Jugend des TSV 1860 München, wo er in der A- und B-Jugend spielte. 2006 kehrte Myftari zum SV Waldhof Mannheim zurück und blieb bis 2009 bei den Blau-Schwarzen. Hier schaffte er mit dem Waldhof den Aufstieg in die neue Regionalliga Südwest. (2007/2008)

Anschließend wurde sein Vertrag nicht verlängert und Myftari war für ein Jahr vereinslos. Zur Saison 2010/11 kehrte Myftari erneut zum SV Waldhof zurück und spielte dort für eine Saison und stieg mit dem Waldhof erneut in die Regionalliga Südwest auf.

Zur Saison 2011/12 wechselte Myftari zum belgischen Zweitligisten KAS Eupen. In der Winterpause 2012/13 wechselte Myftari zum baden-württembergischen Oberligisten SpVgg Neckarelz. Mit dem Verein stieg er in die Regionalliga Südwest auf.

Seit der Saison 2014/15 ist Myftari beim Verbandsligisten ASV Fußgönheim engagiert. 2016/17 übernahm er neben seiner Spielertätigkeit auch den Trainerjob der A-Junioren in Fußgönheim.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]