Fleming 1

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Planetarischer Nebel
Fleming 1
Aufnahme des Very Large Telescope
Aufnahme des Very Large Telescope
Sternbild Zentaur
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 11h 28m 36,204s [1]
Deklination -52° 56′ 04,5″[1]
Erscheinungsbild
Zentralstern
Physikalische Daten
Geschichte
Entdeckung Williamina Fleming
Datum der Entdeckung 1910
Katalogbezeichnungen
 PN 290.5+07.9 • ESO 170-6 •

Fleming 1 ist ein planetarischer Nebel im Sternbild Zentaur am Südsternhimmel, der rund 10.000 Lichtjahre von der Sonne entfernt ist. Auffallend sind seine zwei gekrümmten Jets, eng gebündelte Ströme aus Gas, die vom Zentrum des Nebels ausgehen. Außerdem entdeckte man in seinem Zentrum zwei Weiße Zwerge, die sich gegenseitig alle 1,2 Tage umkreisen.

Entdeckt wurde das Objekt von der Astronomin Williamina Fleming im Jahr 1910.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. SIMBAD
  2. Williamina Fleming, Edward C. Pickering: Stars Having Peculiar Spectra. 38 New Variable Stars., bibcode:1910HarCi.158....1F