Ford Motor Company of Rhodesia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ford Motor Company of Rhodesia
Rechtsform Proprietary Limited Company
Gründung 1961
Auflösung 1967
Sitz Rhodesien Sud 1923Südrhodesien Südrhodesien:
Willowvale, Salisbury (Harare)
Branche Automobilhersteller
Nutzfahrzeughersteller

Ford Motor Company of Rhodesia (Pvt.) Limited war ein Automobil-, Nutzfahrzeug- und Traktorenhersteller in Salisbury, der früheren Hauptstadt der britischen Überseekolonie Südrhodesien.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1961 als Tochtergesellschaft der Ford Motor Company of Canada gegründet.[1][2][3] In die Errichtung des Werks wurden 1,5 Millionen Pfund investiert.[4]

Zu den hergestellten Fahrzeugen gehörten die Modelle Anglia und Zephyr, Lastwagen des Typs Thames Trader und Traktoren des Typs Fordson Dexta.[5]

Nach der unilateralen Unabhängigkeitserklärung 1965 verlor Ford den Zugang zu seinen Exportmärkten, so dass die Produktion stagnierte und Ford Februar 1967 schließen musste, genauso wie BMC of Rhodesia wenig später.[6][7] Im gleichen Jahr verkaufte Ford die restlichen Materialbestände an die rhodesische Regierung und zog sich aus dem Land zurück.[1][2][3]

Aus dem Werk wurden später die Willowvale Motor Industries bzw. zeitweise die Willowvale Mazda Motor Industries.[2][3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Tom Østergaard, SADCC Beyond Transportation: The Challenge of Industrial Cooperation, Nordic Africa Institute, 1989
  2. a b c Fidelity Mhlanga: Economic crunch hits Mazda Motors, in: Zimbabwe Independent vom 22. Mai 2015
  3. a b c Chenghua Yu: The transferability of Japanese production system in Zimbabwe: A case study of Willowvale Mazda Motor Industries, University of Tokyo 2012.
  4. George Hindley, 50 Years with Ford: Duly & Co., Ltd, Bulawayo 1961.
  5. Rhodes Ford auf svammelsurium.blogg.se
  6. William Minter/Elizabeth Schmidt: When Sanctions Worked: The Case of Rhodesia Reexamined, in: African Affairs 87, Nr. 347, (1988), S. 207–237.
  7. B.M.C. shuts plant in Rhodesia, in: The Glasgow Herald vom 31. März 1967.