Fotokemika Efke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
EFKE KB21 Schwarzweißfilm

Fotokemika Efke ist ein Markenname des ehemaligen Filmherstellers Fotokemika aus Samobor (Kroatien).[1]

Unter der Bezeichnung Efke wurden u. a. die bis zum Jahr 2012 einzigen niedrigempfindlichen und panchromatisch sensibilisierten Schwarzweiß-Negativfilme als Kleinbild- und Rollfilm angeboten, die am deutschen Markt erhältlich waren (Efke KB-25 und Efke R-25; Auflösung: 115 Linien pro Millimeter; Filmempfindlichkeit 20 ASA, ISO 20/14° GOST 18). Diese Filme waren die letzten noch erhältlichen in Einschicht-Technologie (Single Layer) gefertigten Feinstkornfilme; sie verfügten über einen hohen Silbergehalt und ermöglichten eine vergleichsweise hervorragende Wiedergabe von Grauwerten; durch die Einschicht-Technologie wiesen die Filme nahezu keinen Schwarzschild-Effekt auf.

Fotokemika war auch der einzige Hersteller, der noch Rollfilme des Typs 127 für das kleinere Mittelformat 4 x 65, 3 x 4 und 4 × 4 herstellte, das beispielsweise von vielen Boxkameras bis in die 1960er genutzt wurde.

Alle Efke-Filme wurden nach alten Rezepturen der Adox-Fotowerke hergestellt.

Im August 2012 wurde die Produktion von fotografischen Materialien eingestellt.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Fotokemika Ceases Production, Affects Efke/ADOX – La Vida Leica!. Fotoblog in englischer Sprache, abgerufen am 18. August 2015.