Fotolog

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fotolog
Logo von Fotolog
http://www.fotolog.com
Motto Share your world with the world
Beschreibung Online-Community
Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Portugiesisch, Spanisch, Schwedisch
Eigentümer Scott Heiferman und Adam Seifer
Erschienen Mai 2002
Mitglieder 32.942.135 (Stand Mai 2012)
Status aktiv

Fotolog ist eine der weltweit größten Fotoblog-Websites und eine der größten „Social Networking Sites“. Mit über 20 Millionen registrierten Anwendern gehört Fotolog zu den ältesten und größten Websites, auf der man Fotos in Online-Tagebüchern oder Fotoblogs hochladen kann. [1]

Geschichte[Bearbeiten]

Im Mai 2002 gegründet, generiert Fotolog über vier Milliarden monatliche Seitenaufrufe und hat weltweit 16,6 Millionen einzelne Besucher (in Europa 4,9 Millionen) im Monat. Vor kurzem erlangte Fotolog.com einen Platz auf der Liste der „Top 20 Sites“ im globalen „Site Ranking“ von Alexa.[2]

Fotolog ist eine eingetragene Marke von Fotolog, Inc. Der Hauptsitz von Fotolog befindet sich in New York City. Am 17. August 2007 kaufte der französische Onlinevermarkter Hi-Media Fotolog.com.

Die Site hatte in der Vergangenheit aufgrund des rapiden Wachstums mit technischen Problemen zu kämpfen, so dass die täglichen Neuregistrierungen auf 1.000 pro Land beschränkt werden mussten. Laut Co-Gründer Scott Heiferman führten Neuerungen an der Site zu einer kontinuierlichen Erreichbarkeit. So erlangte Fotolog im November 2005 weltweit rund 750 Millionen Seitenzugriffe. In Deutschland liegen die monatlichen Zugriffe derzeit bei etwa 13.000.000.

Mitte 2006 durften täglich maximal 10.000 Personen pro Land beitreten. Seit dem 14. August 2006 gibt es (u.a auch durch eine große Investition von mehreren Millionen Dollar) keine Beschränkungen der Registrierungsanzahl mehr.

Im Frühling 2006 veröffentlichte der britische Verlag Thames & Hudson ein Buch der Fotografien aus fotolog.com, das den Titel „fotolog.book: A Global Snapshot for the Digital Age.“ trägt. Das Buch ist mit Textbeiträgen von Andrew Long und Nick Currie versehen und in thematisch geordnete Kapitel unterteilt. Zusätzlich werden einige besonders beliebte Fotografen und deren Bilder näher vorgestellt.

Am 29. Juli 2007 erlangte Fotolog den Rekordstand von 10.000.000 Nutzern. Um diese Tatsache gebührend zu feiern, wurden unter den Anwendern „Gold-Camera-Mitgliedschaften“ für einen Zeitraum von je zehn Jahren verlost.

Im Juni 2008 gab Fotolog eine Partnerschaft mit StumbleUpon bekannt. Fotolog-Mitglieder können ihre Fotos an StumbleUpon senden, indem sie auf ihrer persönlichen Fotolog-Seite das entsprechende Icon anklicken.

Funktionen[Bearbeiten]

Kostenloses Benutzerkonto[Bearbeiten]

Die Website bietet sowohl kostenlose als auch gebührenpflichtige Benutzerkonten an. Die Gratisvariante wird werbefinanziert und erlaubt es, ein Foto pro Tag hochzuladen sowie maximal 20 Kommentare im Gästebuch zu erhalten. Kostenlose Mitglieder können ihre Fotologseite farblich individuell gestalten und andere Nutzer zu ihrer „Freunde/Favoriten“-Liste hinzufügen.

Gold-Camera-Mitgliedschaft[Bearbeiten]

Zahlende Mitglieder („Gold-Camera-Mitglieder“ genannt) können täglich bis zu 6 Fotos hochladen und maximal 200 Kommentare pro Foto erhalten. Außerdem erhalten sie einen bevorzugten Kundendienst. Gold-Camera-Mitglieder können in vollen Gästebüchern ein „letztes Wort“ abgeben. Andere Zusatzgimmicks sind u. a. individuell gestaltbare Header auf der eigenen Fotolog-Seite und ein Icon des zuletzt hochgeladenen Fotos neben eigenen Gästebucheinträgen auf anderen Fotolog-Seiten.

Gruppen[Bearbeiten]

Die Gruppen bei fotolog sind thematisch organisiert und werden von den Anwendern verwaltet. In Fotolog-Gruppen können maximal 50 Fotos pro Tag hochgeladen werden. Diese Fotos können von jedem Mitglied aus der Fotolog-Community beigesteuert werden.

Erfolg[Bearbeiten]

Das schnelles Wachstum von Fotolog war vor allem in Südamerika zu spüren. Am 19. Februar 2007 kamen die meisten Mitglieder aus Chile (955.000), Argentinien (fast 580.000) und Brasilien (etwas weniger). Fotologs Erfolg führte dazu, dass viele Websites dem Modell folgten. Im spanischen Sprachraum ist das Wort „fotolog“ bereits zum generellen Begriff in den allgemeinen Sprachgebrauch eingegangen, wenn es darum geht, eine Fotoblog-Seite zu beschreiben. In Argentinien entstand mit den sogenannten Floggern eine eigenständige Jugendkultur rund um den Dienst.

Über einen langen Zeitraum war Brasilien das Land mit den meisten Nutzern, aber mittlerweile verlor die Seite viele Fans an Orkut. Die deutsche Community liegt im Februar 2008 auf Platz 10 hinter Argentinien, Spanien, Chile, Mexiko, Brasilien, Italien, Uruguay, USA und Portugal. Hinter Deutschland liegen u.a. Polen, Frankreich, Großbritannien, Schweden und Japan.

Am 30. Juli 2007 zählte Fotolog.com 10.025.923 Nutzerkonten und 281.607.509 Fotos. Das dreimillionste Nutzerkonto und das 100millionste Foto wurden am 15. April 2006 erstellt bzw. hochgeladen. Im Januar 2008 befinden sich auf Fotolog.com 421 Millionen Bilder.

Seit Beginn 2008 gibt es die Fotolog-Seiten auch auf Deutsch. Weitere Sprachen, in denen Fotolog erreichbar ist: Englisch, Spanisch, Französisch, Niederländisch, Portugiesisch und Schwedisch.

Quellen[Bearbeiten]

  1. PrimeNewswire Fotolog Surpasses 200 Million Photos Posted, Feb 20, 2007
  2. Alexa Alexa Ranking

Weblinks[Bearbeiten]