Fréttablaðið

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fréttablaðið
Logo des Fréttablaðið
Beschreibung isländische Tageszeitung
Sprache Isländisch
Verlag Torg ehf.
Erstausgabe 23. April 2001
Erscheinungsweise montags bis samstags
Verbreitete Auflage 80.000 Exemplare
(Angabe im Fréttablaðið vom 18. Januar 2020)
Chefredakteur Davíð Stefánsson, Jón Þórisson
Herausgeber Jóhanna Helga Viðarsdóttir
Weblink frettabladid.is
ISSN (Print)
ISSN (Online)

Fréttablaðið (Das Nachrichtenblatt) ist Islands größte Tageszeitung. Sie wird in isländisch im Tabloid-Format gedruckt und täglich kostenlos an Haushalte im ganzen Land verteilt.

Die seit 2001 erscheinende Zeitung gehörte ursprünglich dem Medienunternehmen 365 miðlar. 2019 verkaufte 365 miðlar alle Anteile an seiner Tochtergesellschaft Torg ehf., die Fréttablaðið herausgibt, an Investoren um Helgi Magnússon; zunächst 50 % und im Oktober 2019 auch die restliche Hälfte. Die Investoren haben angekündigt, das operative Geschäft von Fréttablaðið bzw. Torg und des Fernsehsenders Hringbraut zusammenlegen zu wollen.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Davíð Stefánsson: Helgi Magnússon kaupir eignarhlut 365 miðla í Fréttablaðinu (Isländisch) In: Fréttablaðið. 18. Oktober 2019. Abgerufen am 19. Januar 2020.