Frazil-Eis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nilas Meereis als Anfangsstadium von Frazil-Eis

Frazil-Eis ist eine Ansammlung loser, zufällig orientierter nadelförmiger Eiskristalle in flüssigem Wasser. Es liegt in der Form von Slush vor und erscheint von der Oberfläche des Wassers aus gesehen etwas ölig. Es bildet sich sporadisch in offenem, turbulentem, unterkühltem Wasser, was bedeutet, dass es sich normalerweise in Flüssen, Seen und Ozeanen in klaren Nächten bei Lufttemperaturen unter −6 °C bildet.

Frazil-Eis ist das erste Stadium der Entstehung von Meereis.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Frank Lindemann: Sedimente im arktischen Meereis – Eintrag, Charakterisierung und Quantifizierung. = Sediments in arctic sea ice – entrainment, charakterization and quantification (= Berichte zur Polarforschung 283, ISSN 0176-5027). Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung, Bremerhaven 1998, (online (PDF; 3,47 MB)).