Freileitungskreuzung der Carquinez-Straße

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Freileitungskreuzung der Carquinez-Straße war die erste Kreuzung eines größeren Wasserweges durch eine Freileitung. Sie wurde 1901 für eine 60-kV-Leitung der Bay Counties Power Company errichtet, um elektrische Energie nach Oakland zu liefern. Hierzu musste die Leitung die Carquinez-Straße, die an der schmalsten Stelle 1 Kilometer breit ist, überqueren. Der Mast am Nordufer der Freileitungskreuzung war 68, der am Südende 20 Meter hoch. Die Spannweite der Leitung betrug 1350 Meter.

BW

Weblinks[Bearbeiten]

38.045277777778-122.13027777778Koordinaten: 38° 2′ 43″ N, 122° 7′ 49″ W