Fronaltar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fronaltar ist eine selten verwendete Bezeichnung für den Hochaltar einer katholischen Kirche. Das mittelhochdeutsche vrōnaltar leitet sich ab von althochdeutsch frō = „Herr“, wozu frōno = „(Besitz) der Götter, göttlich“ gehört.[1] Eine analoge Wortbildung ist „Fronleichnam“. Der im 17. Jahrhundert beseitigte mittelalterliche Hochaltar des Straßburger Münsters wird in der Literatur regelmäßig als „Fronaltar“ bezeichnet.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Friedrich Kluge: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 20. Auflage. Walter de Gruyter & Co., Berlin 1967
  2. zum Beispiel Walter Hotz: Handbuch der Kunstdenkmäler im Elsaß und in Lothringen. Deutscher Kunstverlag, München 1965.