Eissturmvögel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Fulmarus)
Wechseln zu: Navigation, Suche
 

Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen und/oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie-Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, diesen Artikel zu verbessern! Artikel, die nicht signifikant verbessert werden, können gegebenenfalls gelöscht werden.

Lies dazu auch die näheren Informationen in den Mindestanforderungen an Biologie-Artikel.

Eissturmvögel
Eissturmvogel (Fulmarus glacialis)

Eissturmvogel (Fulmarus glacialis)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Röhrennasen (Procellariiformes)
Familie: Sturmvögel (Procellariidae)
Gattung: Eissturmvögel
Wissenschaftlicher Name
Fulmarus
(Stephens, 1826)

Die Eissturmvögel (Fulmarus) sind eine Seevogelgattung aus der Familie der Sturmvögel. Sie sind den Sturmschwalben verwandt. Die Sibley-Ahlquist-Taxonomie ordnet sie auf der Basis von DNA-Studien grundsätzlich anders in der wissenschaftlichen Systematik ein.

Lebensweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eissturmvögel ernähren sich überwiegend von Fischen, Schnecken, Krebsen, Kopffüßern, Weichtieren und Quallen. Zudem frisst er auch Aas und Fischabfälle. Die Nahrung wird von der Wasseroberfläche gepickt. Sie brüten an Klippen und legen ein einziges Ei. Zur Verteidigung des Nistplatzes speien schon Nestlinge ihr Magenöl gezielt auf den Eindringling. An Land können sie sich nur schwerfällig fortbewegen, sind aber ausgezeichnete Flieger. Sie haben eine hohe Lebenserwartung und können bis zu 40 Jahre alt werden.

Arten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwei prähistorische Arten wurden anhand von Fossilien an der pazifischen Küste von Kalifornien beschrieben:

  • Fulmarus hammeri Howard, 1968 aus dem späten Miozän
  • Fulmarus miocaenus Howard, 1984 aus dem mittleren Miozän

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fulmarus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien