Günter Knoblich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Günter Knoblich
Spielerinformationen
Geburtstag 25. Januar 1953
Geburtsort GeorgsmarienhütteDeutschland
Größe Stürmer
Junioren
Jahre Station
VfL Kloster Oesede
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1972–1974 VfL Osnabrück 26 (3)
1974–1979 SpVg Emsdetten 05
1979–1980 Bünder SV
1980–1985 VfL Kloster Oesede
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Günter Knoblich (* 25. Januar 1953 in Georgsmarienhütte) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Stürmer Günter Knoblich begann seine Karriere beim VfL Kloster Oesede und wechselte im Jahre 1972 zum VfL Osnabrück in die seinerzeit zweitklassige Regionalliga Nord. Mit den Osnabrückern schaffte er zwei Jahre später die Qualifikation für die neu geschaffene 2. Bundesliga. Knoblich kam in den beiden Jahren auf 26 Regionalligaspiele, in denen er drei Tore erzielte.

Knoblich wechselte daraufhin zur SpVg Emsdetten 05 in die drittklassige Verbandsliga Westfalen, mit denen er sich 1978 für die neu geschaffene Oberliga Westfalen qualifizierte. Ein Jahr später spielte Knoblich für ein Jahr beim Ligarivalen Bünder SV, bevor er 1980 zu seinem Heimatverein VfL Kloster Oesede zurückkehrte. Von 1982 bis 1985 war er Spielertrainer im Verein.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]