G-TV

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Funkturm-Icon der Infobox
G-TV
Senderlogo
Fernsehsender
Programmtyp Spartenprogramm
Empfang Kabel
Bildauflösung (Eintrag fehlt)
Betrieb 24. September 2004 bis 31. Oktober 2007
Sprache Deutsch
Eigentümer Contento GmbH
Geschäftsführer Michael Wölfle
Liste von Fernsehsendern
Website

Der Kanal Games Television (G-TV) war ein deutschsprachiger und in Deutschland zugelassener 24-Stunden Spartensender mit dem Themenschwerpunkt elektronische PC- und Computerspiele. G-TV berichtete in seinem Programm über Neuheiten aus dem Bereich Computer-Entertainment. Grundlage der Berichterstattung bildeten alle gängigen Spielsysteme sowie der PC. In thematisch abgestimmten Formaten präsentierte der Sender News, Magazine und Reportagen sowie Bereiche des „E-Sports“.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Games Television gehörte zum Contento-Digitalbouquet und erhielt seine rundfunkrechtliche Zulassung am 25. März 2004 durch die Landesanstalt für Kommunikation (LfK), Stuttgart. Die Zulassungsdauer betrug 8 Jahre, d. h. vom 1. April 2004 bis 31. März 2012. Ursprünglich lautete der Name des Senders "Powerplay", sendete darunter aber nie - trotz Zulassung unter diesem Titel.

Vom 24. September 2004 an (zu Sendebeginn) wurde der Kanal im digitalen Programmpaket Kabel Digital HOME der Kabel Deutschland GmbH verbreitet. Der Senderclaim lautete: Games Television - Entergaming.

Gesellschafterstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Veranstalter waren beteiligt:

Kooperation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

G-TV kooperierte mit der Electronic Sports League (ESL). Auf der offiziellen Homepage von G-TV hieß es: "Die ESL in ihrer Funktion als Ausrichter von E-Sports Veranstaltungen ist mit knapp 400.000 registrierten Spielern die mit Abstand größte online Liga für Computerspieler in Europa. Über 1.200 Matches pro Tag zeigen die Akzeptanz für elektronische Spiele".

Empfang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

G-TV war bis zum 31. Oktober 2007 im Kabel im Rahmen der Programmbouquets von Kabel Baden-Württemberg, Kabel Deutschland, Alice und T-HOME zu empfangen.

Besatzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Marc Robert (War zu sehen bei Scannings, Gamestyles und GamesTelevision News. Zu hören bei Top 20 Games und Scanings. Zuständig für Moderation von GamesTelevision News.)
  • Alexander Endl (War zu hören bei Scannings und Top 20 Games. War zuständig für die Kamera.)
  • Alexander Brutscher (War zu sehen bei Gamestyles und Scannings. War zu hören bei Scannings und Top 20 Games)
  • Maximilian Klopsch (War zu sehen bei Incoming, Beyond Gaming. War zu hören bei Top 20 Games)
  • Karolina Horster (War zu sehen bei Incoming)
  • Monika Pflüger (War zu sehen bei Incoming)
  • Florian Bechler (War zu hören bei Scannings und Top 20 Games. War zuständig für Programmleitung.)
  • David Wynands (War zuständig für Technik)
  • Carlos von Farkas (War zu sehen bei Scannings und Gamestyles. War zu hören bei Top 20 Games und Scannings)
  • Christiane Imdahl (War ehemals bei GIGA TV)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]