G-TV

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
G-TV
Senderlogo
Firmenlogo
Allgemeine Informationen
Empfang: Kabel
Sprache: Deutsch
Eigentümer: Contento GmbH
Geschäftsführer: Michael Wölfle
Sendebeginn: 24. September 2004
Sendeschluss: 31. Oktober 2007
Programmtyp: Spartenprogramm
Website: www.gamestelevision.net
Liste von Fernsehsendern

Der Kanal Games Television (G-TV) war ein deutschsprachiger und in Deutschland zugelassener 24-Stunden Spartensender mit dem Themenschwerpunkt elektronische PC- und Computerspiele. G-TV berichtete in seinem Programm über Neuheiten aus dem Bereich Computer-Entertainment. Grundlage der Berichterstattung bildeten alle gängigen Spielsysteme sowie der PC. In thematisch abgestimmten Formaten präsentierte der Sender News, Magazine und Reportagen sowie Bereiche des „E-Sports“.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Games Television gehörte zum Contento-Digitalbouquet und erhielt seine rundfunkrechtliche Zulassung am 25. März 2004 durch die Landesanstalt für Kommunikation (LfK), Stuttgart. Die Zulassungsdauer betrug 8 Jahre, d. h. vom 1. April 2004 bis 31. März 2012. Ursprünglich lautete der Name des Senders "Powerplay", sendete darunter aber nie - trotz Zulassung unter diesem Titel.

Vom 24. September 2004 an (zu Sendebeginn) wurde der Kanal im digitalen Programmpaket Kabel Digital HOME der Kabel Deutschland GmbH verbreitet. Der Senderclaim lautete: Games Television - Entergaming.

Gesellschafterstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Veranstalter waren beteiligt:

Kooperation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

G-TV kooperierte mit der Electronic Sports League (ESL). Auf der offiziellen Homepage von G-TV hieß es: "Die ESL in ihrer Funktion als Ausrichter von E-Sports Veranstaltungen ist mit knapp 400.000 registrierten Spielern die mit Abstand größte online Liga für Computerspieler in Europa. Über 1.200 Matches pro Tag zeigen die Akzeptanz für elektronische Spiele".

Empfang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

G-TV war bis zum 31. Oktober 2007 im Kabel im Rahmen der Programmbouquets von Kabel Baden-Württemberg, Kabel Deutschland, Alice und T-HOME zu empfangen.

Besatzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Marc Robert (War zu sehen bei Scannings, Gamestyles und GamesTelevision News. Zu hören bei Top 20 Games und Scanings. Zuständig für Moderation von GamesTelevision News.)
  • Alexander Endl (War zu hören bei Scannings und Top 20 Games. War zuständig für die Kamera.)
  • Alexander Brutscher (War zu sehen bei Gamestyles und Scannings. War zu hören bei Scannings und Top 20 Games)
  • Maximilian Klopsch (War zu sehen bei Incoming, Beyond Gaming. War zu hören bei Top 20 Games)
  • Karolina Horster (War zu sehen bei Incoming)
  • Monika Pflüger (War zu sehen bei Incoming)
  • Florian Bechler (War zu hören bei Scannings und Top 20 Games. War zuständig für Programmleitung.)
  • David Wynands (War zuständig für Technik)
  • Carlos von Farkas (War zu sehen bei Scannings und Gamestyles. War zu hören bei Top 20 Games und Scannings)
  • Christiane Imdahl (War ehemals bei GIGA TV)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]