GSAT-16

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
GSAT-16
Startdatum 6. Dezember 2014, 20:40 UTC
Trägerrakete Ariane 5 ECA
Startplatz Raumfahrtzentrum Guayana, ELA-3
COSPAR-ID: 2014-078A[1]
Startmasse 3180 kg
Abmessungen 3,1 m × 1,7 m × 2,0 m
Spannweite in Umlaufbahn 15,4 m
Hersteller ISRO
Satellitenbus I-3K
Lebensdauer 12 Jahre
Stabilisation dreiachsenstabilisiert
Betreiber ISRO
Wiedergabeinformation
Transponder 12 Ku-Band-, 24 C-Band- und 12 Extended C-Band-Transponder
Bandbreite 36 MHz
Sonstiges
Elektrische Leistung 5,6 kW (end of life)
Stromspeicher zwei 180 Ah Lithium-Ionen-Batterien
Position
Erste Position 55° Ost
Liste der geostationären Satelliten

GSAT-16 ist ein kommerzieller Kommunikationssatellit der Indian Space Research Organisation (ISRO).

Er wurde am 6. Dezember 2014 um 20:40 Uhr UTC mit einer Trägerrakete Ariane 5 ECA von der Startrampe ELA-3 im Centre Spatial Guyanais bei Kourou zusammen mit DirecTV-14 in eine geostationäre Umlaufbahn gebracht.[2]

Der dreiachsenstabilisierte Satellit ist mit 12 Ku-Band-, 24 C-Band- und 12 Extended C-Band-Transpondern ausgerüstet und soll von der Position 55° Ost (zusammen mit GSAT-8, IRNSS-1A und IRNSS-1B) aus den indischen Subkontinent mit Telekommunikationsdienstleistungen versorgen. Er wurde auf Basis des Satellitenbus I-3K der ISRO gebaut und besitzt eine geplante Lebensdauer von 12 Jahren.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. GSAT 16 im NSSDCA Master Catalog, abgerufen am 26. Dezember 2014 (englisch).
  2. Flug Revie: Ariane 5 zum 63. Mal in Folge erfolgreich gestartet (Memento vom 4. März 2016 im Internet Archive), abgerufen am 23. Dezember 2014
  3. Arianespace: VA221 Launchkit (PDF; 2,4 MB), abgerufen am 23. Dezember 2014