Great Southern of India Railway

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von GSIR)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Great Southern of India Railway
Streckenlänge:480 km
Spurweite:1676 mm (Kolonialspur)

Die Great Southern of India Railway (abgekürzt GSIR) wurde 1858 gegründet um eine Eisenbahnstrecke von Negapatam nach Trichinopoly, mit Abzweigungen nach Salem und Tuticorin zu errichten. 1859 wurde mit dem Bau der Strecke begonnen und die erste Teilstrecke von Tiruchirappalli nach Nagapattinam wurde 1861 eröffnet.[1] Zum Jahresende 1864 verfügte die Gesellschaft über 11 Dampflokomotiven, 33 Personen- und 171 Güterwagen.[2] 1871 waren es bereits 21 Dampflokomotiven.[3] 1872 fusionierte das Unternehmen mit der Carnatic Railway.[4] 1874 wurde die Gesellschaft in South Indian Railway umbenannt.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Great Southern of India Railway. fibis, abgerufen am 10. September 2022.
  2. Ostindische Eisenbahnen. In: Zeitung des Vereins Deutscher Eisenbahn-Verwaltungen. Verein Deutscher Eisenbahn-Verwaltungen, Leipzig 1866, S. 354 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche ).
  3. Indische Eisenbahnen 1871. In: Organ für die Fortschritte des Eisenbahnwesens in technischer Beziehung, Band 28. C. W. Kreidel’s Verlag, Wiesbaden 1873, S. 125 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche ).
  4. Indian Railways History: 1870 - 1899. IRFCA, abgerufen am 18. November 2022.