Salem (Indien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Salem
சேலம்
Salem (Indien) (Indien)
Red pog.svg
Staat: Indien
Bundesstaat: Tamil Nadu
Distrikt: Salem
Lage: 11° 39′ N, 78° 9′ O11.65527777777878.145833333333Koordinaten: 11° 39′ N, 78° 9′ O
Einwohner: 829.267 (2011)[1]

d1

Salem (auch: Selam; Tamil: சேலம் Cēlam [ˈseːlʌm]) ist eine Stadt im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu. Sie liegt von Bergen umgeben im Binnenland Tamil Nadus knapp 300 Kilometer südwestlich der Hauptstadt Chennai (Madras). Salem ist Verwaltungssitz des Distrikts Salem. Mit rund 830.000 Einwohnern (Volkszählung 2011) ist Salem die fünftgrößte Stadt Tamil Nadus.

Salem ist eines der wichtigsten indischen Zentren der Textilindustrie. Außerdem ist der Ort für sein Stahlwerk bekannt, das von der Steel Authority of India betrieben wird. Ein weiterer wichtiger Wirtschaftszweig der Region ist der Tourismus. So gilt Salem beispielsweise als Ausgangspunkt für Ausflüge in die eine Autostunde entfernt gelegenen Yercaud-Berge, die vor allem wegen ihres kühlen, angenehmen Klimas geschätzt werden. Das Straßen- und Bahnnetz ist in der Region relativ gut ausgebaut. Salem besitzt einen eigenen Flughafen, auf dem aber derzeit keine Linienflüge verkehren.

90 Prozent der Einwohner Salems sind Hindus, 8 Prozent sind Muslime und 2 Prozent Christen.[2] Die Hauptsprache ist, wie in ganz Tamil Nadu, das Tamil, das von 72 Prozent der Bevölkerung als Muttersprache gesprochen wird. 12 Prozent sprechen Telugu, 6 Prozent Kannada, 5 Prozent Urdu und 3 Prozent Saurashtri.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Census of India 2011.
  2. Census of India 2011: C-1 Population By Religious Community. Tamil Nadu.
  3. Census of India 2001: C-16 City : Population by Mother Tongue (Tamil Nadu), abgerufen unter Tabulations Plan of Census Year - 2001.

Weblinks[Bearbeiten]

Blick auf Salem von den Yercaud-Bergen