GameSpot

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
GameSpot
Gamespot logo.svg
Onlinemagazin für Computerspiele

Sprachen

Englisch

Sitz

Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten

Gründer

Pete Deemer, Vince Broady und Jon Epstein

Betreiber

CBS Interactive

Online 1996
https://www.gamespot.com

GameSpot ist eine Computerspiel-Website, auf der Nachrichten über Computerspiele und Firmen der Computerspielindustrie publiziert, Informationen zu Computerspielen und Spieletests veröffentlicht sowie Downloads zur Verfügung gestellt werden. Außerdem haben angemeldete Benutzer die Möglichkeit, auf der Website eigene Testberichte, Blogs und Foren­beiträge zu schreiben. Die Seite wurde von Pete Deemer und Vince Broady ins Leben gerufen und ging im Mai 1996 online. Seit 2008 gehört sie zu CBS Interactive.

Im Jahr 2004 wurde GameSpot von den Zuschauern von Spike TVs zweiter Video Game Award Show zur „Best Gaming Website“ (beste Computerspiel-Website) gewählt.[1] GameSpot gehörte im April 2022 zu den 600 meistbesuchten Internetseiten weltweit.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Results of Spike TV's 2004 Video Game Awards. Archiviert vom Original am 12. Oktober 2007; abgerufen am 12. Juli 2022 (englisch).
  2. Statistiken zu gamespot.com. bei Alexa Internet. Archiviert vom Original am 27. April 2022; abgerufen am 12. Juli 2022 (englisch).