Game Theory Society

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der GTS

Die Game Theory Society (GTS) ist eine Gesellschaft zur Förderung der Forschung, Lehre und Anwendung der Spieltheorie. Sie wurde 1999 gegründet und hat ihren Sitz im Center for Economic Research der Universität Tilburg in den Niederlanden.

Aktivitäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die GTS führt alle vier Jahre einen Weltkongress durch, der bisher in Bilbao, (2000), in Marseille (2004), in Evanston (Illinois) (2008) und Istanbul (2012) stattfand. Der Kongress im Jahr 2016 wird Maastricht stattfinden.

Die Gesellschaft gibt zwei Zeitschriften heraus:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]