GeneCards

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

GeneCards ist eine Biochemie-Onlinedatenbank des Weizmann-Institut für Wissenschaften, die Profile von einzelnen Genen oder Proteinen aufführt.[1]

GeneCards bezieht seine Daten aus anderen Datenbanken (u. a. Uniprot und Genbank) und präsentiert sie gebündelt in einer graphischen Benutzeroberfläche.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. M. Rebhan, V. Chalifa-Caspi, J. Prilusky, D. Lancet: GeneCards: integrating information about genes, proteins and diseases. In: Trends in genetics : TIG. Band 13, Nummer 4, April 1997, S. 163, ISSN 0168-9525. PMID 9097728. PDF.
  2. M. Safran, I. Dalah, J. Alexander, N. Rosen, T. Iny Stein, M. Shmoish, N. Nativ, I. Bahir, T. Doniger, H. Krug, A. Sirota-Madi, T. Olender, Y. Golan, G. Stelzer, A. Harel, D. Lancet: GeneCards Version 3: the human gene integrator. In: Database : the journal of biological databases and curation. Band 2010, 2010, S. baq020, ISSN 1758-0463. doi:10.1093/database/baq020. PMID 20689021. PMC 2938269 (freier Volltext).