Generaldirektion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Generaldirektionen sind meist höhere Verwaltungsbehörden oder -einrichtungen, insbesondere im Eisenbahn- und im Postwesen, aber auch im Versicherungswesen. Bei der Verwaltung der Europäischen Union gibt es zahlreiche Generaldirektionen für unterschiedliche Verantwortungsbereiche.

Die Aufgaben der Generaldirektion haben eine lange Tradition. So bestand vor der Umwandlung der Deutschen Telekom oder Bundespost in eine Aktiengesellschaft die Führung aus einer Generaldirektion, ebenso bei der Deutschen Bundesbahn und der Deutschen Reichsbahn (dort als Reichsbahndirektion bezeichnet). Für die Schweizerischen Bundesbahnen gilt dies heute noch.

Auch viele Museen und größere Bibliotheken werden über eine Generaldirektion geführt.

Beispiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis heute besteht in Stuttgart-Mitte die General-Direktion der Eisenbahn aus den 1920er Jahren. Dies auch gegen den Umgriff des Projekts Stuttgart 21. Der Bau wird von der Universität Stuttgart genutzt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hartmut Ellrich: Das historische Stuttgart. Bilder erzählen. Michael Imhof Verlag, Petersberg 2009, ISBN 978-3-86568-381-6.