Georg Herrnstadt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Georg Schurli Herrnstadt (* 1948 in Wien) ist ein österreichischer Musiker, Komponist und Autor sowie ORF-Redakteur im Club 2[1]; ferner ist er als Organisationsberater tätig und schult Staatsanwälte und Richter zu Vernehmungstechniken.[2]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Georg Herrnstadt studierte von 1968 bis 1975 Physik und Philosophie an der Universität Wien. Im Jahr 1971 war er Gründungsmitglied der Band Schmetterlinge.[3] Später trat er sowohl als Solist als auch im Duo mit Willi Resetarits auf, mit dem er zusammen nicht nur beinahe alle Songs des eigenen Albums MorgenGrauen komponierte, sondern auch einen Song für das Album Kieberei zwo drei der Gruppe Kottan's Kapelle.[4] Herrnstadt arbeitet seit 1986 an Theater- und Hörspielmusiken und führt auch Hörspiel- und Kindertheaterregie.[5] Seit 1988 ist er auch am Wiener Volkstheater tätig.[6] Zusammen mit Max Edelbacher schrieb er das Buch Sie haben das Recht zu schweigen: Wie Lügner überführt werden.[7]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schmetterlinge (Alben)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1975: Lieder Fürs Leben
  • 1977: Beschwichtigungs Show
  • 1977: Proletenpassion
  • 1979: Herbstreise - Lieder Zur Lage
  • 1981: Verdrängte Jahre (Liedtexte v. Jura Soyfer)
  • 1982: Die Letzte Welt

Als Solist[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1984: MorgenGrauen (Album mit Willi Resetarits; von 15 Liedern sind 14 Kompositionen Herrnstadt/Resetarits)[8]

Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1999–2001: Der böse Geist Lumpazivagabundus. Volkstheater Wien, Musik und Arrangement.
  • 2000: Die Nebochantenpartie. Volkstheater München/ Orpheum Wien, Regie.[9]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • mit Max Edelbacher: Sie haben das Recht zu schweigen: Wie Lügner überführt werden. Goldegg 2011, ISBN 978-3-902729-26-2.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. tv.orf.at: Redaktion. Abgerufen am 23. Juli 2013.
  2. Auch ein Lügendetektor kann sich irren. In: derstandard.at. Abgerufen am 23. Juli 2013.
  3. Schmetterlinge. auf: discogs.com, abgerufen am 23. Juli 2013.
  4. hitparade.ch. Abgerufen am 23. Juli 2013.
  5. Bezugsangabe
  6. 1999 bis 2001 Volkstheater Wien: Musik und Arrangement für Der böse Geist Lumpazivagabundus
  7. Die große Kunst der richtigen Frage. In: Die Presse. 30. Juli 2011, abgerufen am 24. Juli 2013.
  8. Willi-Resetarits-Und-Georg-Herrnstadt-MorgenGrauen. auf: discogs.com, abgerufen am 23. Juli 2013.
  9. espressorosi.at: Konzerte/Auftritte/Musik für Theaterstücke/Regiearbeiten. Abgerufen am 23. Juli 2013.