Geräuschkulisse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Als Geräuschkulisse wird die Gesamtheit der Geräusche bezeichnet, die den akustischen Rahmen für einen Vorgang oder eine Handlung bilden. Ursprünglich wurde der Begriff für die (künstlich geschaffenen) Geräusche bei Theateraufführungen, in Filmen und Hörspielen verwendet. Heute ist Atmo der gängige Begriff für aufgezeichnete Geräusche.

Der Ausdruck findet auch im Alltagsleben Verwendung (z. B. Ein lautstarkes Pfeifkonzert bildete die Geräuschkulisse für die Ansprache des Spitzenpolitikers.).