Geweihbäume

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Geweihbäume
Geweihbaum Gymnocladus dioicus

Geweihbaum Gymnocladus dioicus

Systematik
Eurosiden I
Ordnung: Schmetterlingsblütenartige (Fabales)
Familie: Hülsenfrüchtler (Fabaceae)
Unterfamilie: Johannisbrotgewächse (Caesalpinioideae)
Tribus: Caesalpinieae
Gattung: Geweihbäume
Wissenschaftlicher Name
Gymnocladus
Lam.

Die Geweihbäume (Gymnocladus) sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Hülsenfrüchtler (Caesalpiniaceae). Zu dieser Gattung, die sehr nahe mit den Gleditschien verwandt ist, gehören nur drei Arten. Diese haben ihr natürliches Verbreitungsgebiet in Nordamerika und in Ostasien.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gymnocladus-Arten sind sommergrüne Bäume. Auffallend sind ihre sehr großen, doppelt gefiederten Laubblätter.

Die grünlich-weißen Blüten erscheinen nur nach langen Warmwetterperioden. Es werden sehr lange Hülsenfrüchte gebildet, die von den Ästen hängen. Die Arten dieser Gattung werden überwiegend endochor verbreitet.

Arten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt nur drei Gymnocladus-Arten[1]:

  • Burmesischer Geweihbaum (Gymnocladus burmanicus C.E.Parkinson)
  • Chinesischer Geweihbaum (Gymnocladus chinensis Baillon)
  • Kentucky-Geweihbaum oder Schusserfruchtbaum, Schusserbaum, Amerikanischer Kaffebaum (Gymnocladus dioicus (L.) K.Koch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Artliste bei LegumeWeb

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Geweihbäume – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien