Glade (Programmierwerkzeug)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Glade

Screenshot des Glade Interface Designers
Basisdaten

Entwickler Damon Chaplin, Martijn van Beers, Jacob Berkman
Aktuelle Version 3.22.0
(12. März 2018[1])
Betriebssystem Linux, Unix, Microsoft Windows
Programmiersprache C
Kategorie Visuelle Programmierumgebung
Lizenz GPL
deutschsprachig ja
glade.gnome.org

Glade ist eine freie visuelle Programmierumgebung (Rapid Application Development, RAD) zum intuitiven Erstellen von GTK+-Benutzeroberflächen (GUI). Glade ist unabhängig von der verwendeten Programmiersprache. Es erzeugt keinen Programmcode für Ereignisse, sondern eine XML-Datei und – falls erwünscht – eine oder mehrere C-Dateien, in die der Programmierer seinen Programmcode einsetzt. Glade ist in zweierlei Versionen erhältlich – eine für GTK+ 2 und eine für Version 3. Es unterliegt den Bestimmungen der GNU General Public License.

Versionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die erste Version 0.1 erschien am 18. April 1998
  • Am 12. August 2006 erschien die komplett neu geschriebene Version 3
  • Am 5. April 2011 erschien mit Version 3.10.0 die erste GTK+ 3 kompatible Version und gleichzeitig Version 3.8.0, welche als GTK+ 2 kompatible Variante weiter gepflegt wird
  • Am 11. Juni 2015 erschien die Version 3.19, die mindestens GTK+ 3.16.0 benötigt. Sie unterstützt unter anderem die Widgets GtkStack, GtkHeaderBar und GtkSidebar.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Glade (Programmierwerkzeug) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Juan Pablo Ugarte: Glade 3.22.0 released. Abgerufen am 12. März 2018 (englisch).
  2. Glade 3.19.0 Released!. Abgerufen am 12. Juni 2015.