Glatt & Verkehrt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Glatt & Verkehrt ist ein 1997 gegründetes Musikfestival für traditionelle und zeitgenössische ethnische Musik (Weltmusik), welches jährlich in Krems an der Donau stattfindet.

Das Festival wird in enger Kooperation mit dem ORF-Radiosender Ö1 abgehalten. Veranstaltungsort ist der überdachte Hof des Hauptgebäudes der Winzergenossenschaft Winzer Krems in der Kremser Sandgrube[1] inmitten der Kremser Weinberge.

Wurden im Gründungsjahr 1997 knapp 1 000 Festivalbesucher registriert, stieg die Besucherzahl 2003 bereits auf über 4 000 Personen.[2] Ab 2011 zählte Glatt & Verkehrt bereits zu den bedeutendsten Weltmusikfestivals in Mitteleuropa.[3] Seit vielen Jahren werden jährlich über 5 000 Besucher gezählt.[4]

Leitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die künstlerische Leitung des Festivals oblag langjährig Jo Aichinger, der 2017 in der Sparte Musik mit dem Würdigungspreis des Niederösterreichischen Kulturpreises ausgezeichnet wurde.[5]

Seit 2018 wird das Musikfestival von dessen Mitbegründer Albert Hosp geleitet.[6][7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Website des Festivals

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. austria.info: Glatt & Verkehrt Festival in Krems; abgerufen am 19. Oktober 2018
  2. NÖ Festival GesmbH, Bericht 10/2004 (PDF); abgerufen am 19. Oktober 2018
  3. musicaustria.at: Glatt & Verkehrt 2011; abgerufen am 19. Oktober 2018
  4. Website Glatt & Verkehrt; abgerufen am 19. Oktober 2018
  5. meinbezirk.at vom 4. August 2017: Glatt & Verkehrt: Joe Aichinger erntet Dank für 20 Jahre; abgerufen am 19. Oktober 2018
  6. ots.at vom 3. Jänner 2017: Albert Hosp übernimmt ab 2018 die künstlerische Leitung des Festivals Glatt&Verkehrt in Krems; abgerufen am 19. Oktober 2018
  7. Festival Glatt & Verkehrt: Team; abgerufen am 19. Oktober 2018

Koordinaten: 48° 25′ 13,9″ N, 15° 37′ 7,2″ O