Glatt & Verkehrt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Glatt & Verkehrt ist ein 1997 gegründetes Musikfestival für traditionelle und zeitgenössische ethnische Musik (Weltmusik), welches jährlich in Krems an der Donau stattfindet.

Das Festival wird in enger Kooperation mit dem ORF–Radiosender Ö1 abgehalten. Veranstaltungsort ist der überdachte Hof des Hauptgebäudes der Winzergenossenschaft Winzer Krems in der Kremser Sandgrube[1] inmitten der Kremser Weinberge.

Wurden im Gründungsjahr 1997 knapp 1 000 Festivalbesucher registriert, stieg die Besucherzahl 2003 bereits auf über 4 000 Personen.[2] Ab 2011 zählte Glatt & Verkehrt bereits zu den bedeutendsten Weltmusikfestivals in Mitteleuropa.[3] Seit vielen Jahren werden jährlich über 5 000 Besucher gezählt.[4]

Leitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die künstlerische Leitung des Festivals oblag langjährig Jo Aichinger, der 2017 in der Sparte Musik mit dem Würdigungspreis des Niederösterreichischen Kulturpreises ausgezeichnet wurde.[5]

Seit 2018 wird das Musikfestival von dessen Mitbegründer Albert Hosp geleitet.[6][7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Website des Festivals

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. austria.info: Glatt & Verkehrt Festival in Krems; abgerufen am 19. Oktober 2018
  2. NÖ Festival GesmbH, Bericht 10/2004 (PDF); abgerufen am 19. Oktober 2018
  3. musicaustria.at: Glatt & Verkehrt 2011; abgerufen am 19. Oktober 2018
  4. Website Glatt & Verkehrt; abgerufen am 19. Oktober 2018
  5. meinbezirk.at vom 4. August 2017: Glatt & Verkehrt: Joe Aichinger erntet Dank für 20 Jahre; abgerufen am 19. Oktober 2018
  6. ots.at vom 3. Jänner 2017: Albert Hosp übernimmt ab 2018 die künstlerische Leitung des Festivals Glatt&Verkehrt in Krems; abgerufen am 19. Oktober 2018
  7. Festival Glatt & Verkehrt: Team; abgerufen am 19. Oktober 2018

Koordinaten: 48° 25′ 13,9″ N, 15° 37′ 7,2″ O