Gnaborretni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gnaborretni.svg

Das Gnaborretni (⸘) ist ein Satzzeichen und dient dazu, spanische, asturische und galicische Sätze einzuleiten, welche mit einem Interrobang (‽, U+203D) aufhören. Es wird als auf dem Kopf stehendes Interrobang geschrieben.

Mit LaTeX kann das Gnaborretni aus den tc-Schriften mit dem Paket textcomp verwendet werden,[1] der zugehörige Befehl ist \textinterrobangdown. Bei der Neo-Tastaturbelegung kann es durch Compose, 1 (auch vom Ziffernblock), gefolgt von ¿ und ¡ in beliebiger Reihenfolge, erzeugt werden. Unicode enthält das Gnaborretni am Codepunkt U+2E18.

Die praktische Bedeutung des Gnaborretni ist gering. Schon das Interrobang kam nie über eine Modeerscheinung hinaus.

Etymologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name Gnaborretni ist Interrobang rückwärts gelesen (Ananym) und wurde zum ersten Mal im Jahr 1995 von Jörg Knappen verwendet.

Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jörg Knappen: tc-chg.txt. 1. Februar 1997, abgerufen am 8. April 2009. (Änderungslog der tc-Schriften, auf englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Gnaborretni – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen