Goldene Füger-Medaille

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Goldene Füger-Medaille ist eine nach Heinrich Friedrich Füger benannte Ehrung, die jährlich von der Akademie der bildenden Künste Wien verliehen wird.[1][2] Dabei wählt ein Professorenkollegium die besten graphischen Arbeiten aus.

Zu den Preisträgern zählen unter anderem Eugen Fassbender, Cäcilie Danzer, Hans Steineder, Peter Proksch, Alfred Kornberger und Ludwig Drahosch.[3][4][5][6][7][8]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Füger-Preis auf der Webseite der Akademie der bildenden Künste, Wien.
  2. Füger Medaille auf der Webseite von Peter Proksch.
  3. Eugen Fassbender im Architektenlexikon. Abgerufen am 27. Mai 2020.
  4. Cäcilie Danzer auf Wien Geschichte Wiki.
  5. Hans Steineder im Architektenlexikon. Abgerufen am 27. Mai 2020.
  6. Peter Proksch ist tot. Artikel in Die Presse, 11. Dezember 2012
  7. Alfred Kornberger. Abgerufen am 27. Mai 2020.
  8. Ludwig Drahosch auf der Webseite Kunstgiganten. Abgerufen am 27. Mai 2020.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]