Goldschmidt (Mondkrater)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Goldschmidt
Anaxagoras - Goldschmidt - LROC - WAC.JPG
Goldschmidt und Anaxagoras mit Nebenkratern (Norden oben; LROC-WAC)
Goldschmidt (Mond Nordpolregion)
Goldschmidt
Position 72,97° N, 3,82° WKoordinaten: 72° 58′ 12″ N, 3° 49′ 12″ W
Durchmesser 115 km
Tiefe 3420 m
Kartenblatt 3 (PDF)
Benannt nach Hermann Goldschmidt (1802–1866)
Benannt seit 1935
Sofern nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus dem Eintrag in der IAU/USGS-Datenbank

115.26

Goldschmidt ist ein Einschlagkrater auf dem Mond im Norden der Mondvorderseite. Der Kraterrand ist relativ stark erodiert und der westliche Teil wird von dem jüngeren Krater Anaxagoras überdeckt.

Liste der Nebenkrater von Goldschmidt
Buchstabe Position Durchmesser Link
A 72,49° N, 2,53° W 7 km [1]
B 70,6° N, 6,81° W 10 km [2]
C 71,14° N, 6,13° W 8 km [3]
D 75,39° N, 7,76° W 14 km [4]

Der Krater wurde 1935 von der IAU nach dem deutsch-französischen Astronomen Hermann Goldschmidt benannt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]